Ranitidin Magensäureblocker in der EU zurückgerufen

In der EU verkaufte Magensäureblocker enthalten möglicherweise krebserregende Stoffe. Mittel mit dem Wirkstoff Ranitidin wurden zurückgerufen. Das Ausmaß der Verunreinigungen ist noch unklar.
Im Zweifel können Ärzte und Apotheker Auskunft über das eingenommene Medikament geben - und Alternativen empfehlen

Im Zweifel können Ärzte und Apotheker Auskunft über das eingenommene Medikament geben - und Alternativen empfehlen

Foto: Jan Woitas/ dpa
irb/AFP/dpa