Rückruf von Hüftgelenksprothesen DePuy-Patienten sollten zum Arzt

Der US-Hersteller DePuy hat künstliche Hüftgelenke seiner Marke Adept zurückgerufen. Für Patienten bedeutet das: Wer eine solche Prothese erhalten hat, sollte sich von seinem Arzt untersuchen lassen. Doch nicht jeder Patient muss operiert werden.
Operation am Hüftgelenk (2005): Schadhafte Implantate können Schmerzen verursachen

Operation am Hüftgelenk (2005): Schadhafte Implantate können Schmerzen verursachen

Foto: DPA
Nina Zimmermann, dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel