Save-the-Children-Bericht Wo die Überlebenschancen von Kindern steigen

Täglich sterben weltweit 18.000 Kinder vor ihrem fünften Geburtstag - an vermeidbaren Ursachen. Zwar sinkt die Kindersterblichkeit in Niger oder Ägypten, doch in vielen Ländern wie Marokko oder Haiti bleibt die Lage besorgniserregend.
Mädchen in Indien: Mangelernährung bleibt Todesursache Nummer eins für Kinder in Entwicklungsländern

Mädchen in Indien: Mangelernährung bleibt Todesursache Nummer eins für Kinder in Entwicklungsländern

Foto: Rajesh Kumar Singh/ ASSOCIATED PRESS

Save the Children - Rangliste

Die 10 oberen Länder Die 10 unteren Länder
1. Niger 66. Komoren
2. Liberia 67. Guatemala
3. Ruanda 68. Burma
4. Indonesien 69. Turkmenistan
5. Madagaskar 70. Philippinen
6. Indien 71. Lesotho
7. China 72. Marokko
8. Ägypten 73. Haiti
9. Tansania 74. Äquatorialguinea
10. Mosambik 75. Papua-Neuguinea
Quelle: Save the Children Report 2013

Fortschritte im Kampf gegen Kindersterblichkeit

Land Reduzierung der Kindersterblichkeit Uno-Milleniumsziel
Bangladesch 72 % erreicht
Malawi 71 % erreicht
Nepal 71 % erreicht
Liberia 70 % erreicht
Tansania 68 % erreicht
Timor-Leste 67 % erreicht
Äthiopien 67 % erreicht
Bolivien 66 % wesentlicher Fortschritt
Bhutan 66 % wesentlicher Fortschritt
Eritrea 65 % wesentlicher Fortschritt
Niger 65 % wesentlicher Fortschritt
Ruanda 65 % wesentlicher Fortschritt
Madagaskar 64 % wesentlicher Fortschritt
Mosambik 61 % wesentlicher Fortschritt
Uganda 61 % wesentlicher Fortschritt
Quelle: Save the Children Report 2013
cib/dpa