Schmerz-Coaching Das Leben als Bogen

Viele Schmerzstörungen treten erstmals in der Lebensmitte auf, wenn der Körper nicht mehr das Gleiche leisten kann wie in jungen Jahren. In dieser Woche lernen Sie, wie Sie Ihr Lebenstempo dem Alter anpassen können.


SPIEGEL WISSEN hat ein achtwöchiges Coaching für Menschen mit chronischen Schmerzen entwickelt, mit dem Sie lernen können, Ihre Schmerzen besser zu verstehen und kompetenter mit ihnen umzugehen. Dies ist der siebte Teil. Die anderen Teile finden Sie hier.

Getty Images/iStockphoto

Viele Schmerzsyndrome treten im Alter zwischen 45 und 60 Jahren auf. Das hat unterschiedliche Gründe. Einer ist, dass Menschen ihre Energie in den mittleren Jahren und auch im frühen Alter falsch einschätzen und einfach weitermachen wie in jungen Jahren. Der Körper kann das zunächst oft noch leisten, doch ganz so passend wie in den ersten 40 Lebensjahren sind Tempo und Verausgabungslevel dann nicht mehr, und der Körper wird stärker beansprucht, als man denkt und merkt.

Damit Sie ein besseres Gefühl dafür bekommen, wie Körper und Seele in welchem Lebensabschnitt behandelt werden wollen, bekommen Sie in dieser Woche eine Übung, die Ihnen zeigen soll, wo Sie im Lebensverlauf stehen und was das für Ihre Kräfte, Ihre Wünsche und Ihre Schmerzen bedeutet.

Das Leben als Bogen
Stellen Sie sich die Energie des Lebens einmal als umgekehrtes U vor, also als einen Bogen, der erst ansteigt und dann wieder abfällt. Etwa mit 45 bis 50 Jahren sind wir auf dem Höhepunkt angekommen, haben uns also etwas aufgebaut und noch viel Energie übrig. Die Jahre davor sind vom "Bergsteigen" geprägt, man hat in Beruf, Familie, Freundeskreis viel erarbeitet und gestaltet. In den Jahren nach der Lebensmitte geht man dann bergab - mit einer anderen, maßvolleren Energie, mehr Vorsicht und einem Rundblick über die gesamte Landschaft, die noch vor einem liegt.

In dieser Zeit des Lebens sind folgende Fragen wichtig: Wo will ich in dieser Landschaft noch hin? Mit welcher Geschwindigkeit bzw. Gemächlichkeit gehe ich den Berg hinunter? Was will ich noch tun, was für Träume hege ich, was fehlt mir? Im Gegensatz dazu sind in den "Bergauf-Jahren" eher Fragen zentral wie "Was will ich leisten?", "Wer bin ich?" oder "Wie kann ich ein Leben aufbauen, das zu mir passt?".

Wenn Sie nun in diesem Bild bleiben: Fragen Sie sich nun immer mal wieder, wo Sie stehen? Sind Sie noch beim Hochklettern, auf dem Gipfel oder beginnt langsam der Abstieg in die Ebene? Haben Sie einen Punkt gefunden? Gut. Dann halten Sie ehrlich fest, wo Sie stehen.

Nun folgt ein zweiter Schritt: Überlegen Sie sich, ob die Haltung, mit der Sie durchs Leben gehen, mit der Sie Ihren Körper behandeln, mit der Sie Sport machen, Lebenspläne verfolgen oder den Alltag gestalten, zu der Position passt, die Sie auf dem Lebensbogen erreicht haben. Manche Menschen ackern immer noch wie in den Aufbaujahren, dabei könnten Sie eigentlich schon längst mit leicht gebeugten Knien und ohne Hast bergab gehen.

Falls das bei Ihnen der Fall ist, überlegen Sie sich nun, ob es einen Lebensbereich gibt, in dem Sie Ihre Geschwindigkeit oder Haltung verändern wollen, um dem Punkt gerechter zu werden, an dem Sie stehen: Kann es sein, dass nun eher Herzenswünsche wichtig werden? Sinnfragen oder soziale Kontakte in den Vordergrund drängen? Oder dass Sie anders arbeiten wollen? Finden Sie - wie immer - für Sie individuell passende Antworten.

Wichtig: Auch Menschen, die nur gelegentlich Schmerzen haben, etwa im Rücken, können von dieser Übung profitieren, denn sie zeigt, wo man sich möglicherweise übernimmt, überschätzt oder gegen den Lebensrhythmus verhält. Besonders wichtig ist diese Art der Standortbestimmung aber, wenn Sie häufig mit Schmerzen zu tun haben. Dann kann es lohnend sein, sich nicht nur eine Woche lang mit dieser Übung zu befassen, sondern generell über altersgemäße Änderungen nachzudenken.

Zu jeder Ausgabe bietet SPIEGEL WISSEN ein praktisches, leicht im Alltag umsetzbares Online-Coaching passend zu seinem jeweiligen Heftthema an. Jedes Coaching dauert acht Wochen. Während dieser Zeit erhalten Sie immer freitags per E-Mail eine Übungseinheit, die Ihnen helfen kann, Ihr Leben besser zu gestalten. Hier den Newsletter bestellen:

SPIEGEL WISSEN 6/2018: Bei Amazon bestellen
SPIEGEL WISSEN 6/2018: Bei Meine-Zeitschrift.de bestellen
SPIEGEL WISSEN im Abo



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.