Verengte Herzkranzgefäße: Bypass, Stent, Ballon und Co.
DER SPIEGEL
Fotostrecke

Verengte Herzkranzgefäße: Bypass, Stent, Ballon und Co.

Report Zahl umstrittener Stent-Implantationen steigt rasant

Bypass-OP, Ballondilatation, Stent-Einlage: Laut einem Krankenkassenreport nimmt die Zahl der Eingriffe an den Herzkranzgefäßen ständig zu. Vor allem der Einsatz von beschichteten Stents boomt - obwohl ihr Nutzen umstritten ist.
Anmerkung der Redaktion: Nach Veröffentlichung dieses Artikels haben wir aufgrund von Rückfragen unserer Leser einen erklärenden Absatz zu der Grafik "5-Jahres-Sterblichkeit" hinzugefügt.