Über Hundertjährige Woran die ganz Alten sterben

Krebs? Herzinfarkt? Oder etwas anderes? Britische Forscher haben zusammengefasst, woran über Hundertjährige sterben. Für die ganz Alten sind demnach andere Leiden gefährlich als für die etwas jüngeren Senioren.
Friedhof in England: Woran versterben über Hundertjährige?

Friedhof in England: Woran versterben über Hundertjährige?

Foto: Stefan Wermuth/ REUTERS

Lungenentzündungen sind nicht ungefährlich, insbesondere ältere Menschen erholen sich manchmal nicht mehr von solch einem Atemwegsleiden. Das unterstreicht eine aktuelle Untersuchung aus Großbritannien, die im Fachmagazin "Plos Medicine"  erschienen ist. Catherine Evans vom King's College London und Kollegen berichten darin, an was über Hundertjährige in Großbritannien in den Jahren 2001 bis 2010 gestorben sind. Sie werteten insgesamt die Daten von 35.867 Verstorbenen aus. Frauen waren aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung deutlich öfter vertreten als Männer.

Eine der häufigsten Todesursachen war demnach die Lungenentzündung, bei knapp 18 Prozent stand sie im Totenschein. Andere Atemwegserkrankungen wurden bei sechs Prozent als Todesursache genannt.

Weitere oft genannte Todesursachen waren:

  • Zerebrovaskuläre Störungen, zu denen der Schlaganfall zählt (10 Prozent),
  • Koronare Herzkrankheit (9 Prozent) und andere Kreislaufleiden (10 Prozent),
  • Demenz und Alzheimer (6 Prozent),
  • Krebs (4 Prozent).

Die häufigste Todesursache: Altersschwäche

Am häufigsten genannt wurde allerdings Senilität, also Altersschwäche. Bei 28 Prozent der Verstorbenen war sie laut Totenschein die Todesursache.

Auf mehr als einem Drittel der Totenscheine hatten die Ärzte neben der Haupttodesursache weitere Leiden notiert, die aus ihrer Sicht dazu beigetragen hatten, dass die Person verstorben war. Fast die Hälfte nannte hier Senilität.

Die Todesursachen verschieben sich mit zunehmendem Alter, schreibt das Team um Evans. Beispielsweise ist die Koronare Herzkrankheit für jeden fünften Todesfall in der Altersgruppe von 80 bis 85 verantwortlich - bei den über Hundertjährigen aber nur für jeden zehnten. Eine Lungenentzündung war dagegen lediglich bei sechs Prozent der verstorbenen 80- bis 85-jährigen die Todesursache.

Die meisten der über Hundertjährigen starben im Altersheim (61 Prozent) oder im Krankenhaus (27 Prozent). Jeder Zehnte verschied zu Hause.

wbr
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.