Epidemiologe über Covid-19 "Die Maßnahmen dürfen nicht schlimmer sein als die Krankheit"

Gérard Krause vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig bereitet eine große Antikörperstudie vor, um mehr über das Coronavirus herauszufinden. Hier erklärt er, worum es dabei geht.
Ein Interview von Veronika Hackenbroch
Geschlossenes Geschäft in der Bremer Innenstadt: "Auch Arbeitslosigkeit und sozialer Abstieg können die Entwicklung von Krankheiten fördern"

Geschlossenes Geschäft in der Bremer Innenstadt: "Auch Arbeitslosigkeit und sozialer Abstieg können die Entwicklung von Krankheiten fördern"

Foto: Sina Schuldt/ dpa

SPIEGEL: Warum ist die große Antikörperstudie, die jetzt geplant ist, so wichtig?

Krause: Die Studie hilft uns einzuschätzen, wo wir uns eigentlich befinden in der Epidemie. Und sie kann dazu beitragen, die wirklich schwierigen Fragen zu beantworten: Wie tödlich ist die Infektion wirklich, können Maßnahmen zur Eindämmung des Virus beendet, müssen sie angepasst werden? Aber obwohl ich diese Studie wirklich für wichtig halte, geht es für mich längst nicht mehr nur um das Virus. Ich mache mir auch sehr große Sorgen, dass die derzeitigen Maßnahmen schlimmere Folgen haben können für die Gesellschaft als das Virus selbst. Auch Arbeitslosigkeit und sozialer Abstieg können die Entwicklung von Krankheiten fördern ­- oder gar Menschen in den Suizid treiben. 

SPIEGEL: Kann man die Gefahr, die vom Virus ausgeht, aufwiegen gegen den Schaden, der durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus entsteht? 

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.