Tipps fürs Kochen So bleiben Lebensmittel gesund

Bio boomt, viele Verbraucher möchten sich vor chemischen Zusätzen in Nahrungsmitteln schützen. Doch es ist nicht nur wichtig, was wir essen - sondern auch, wie wir Lebensmittel zubereiten.
Braten: Bei hohen Temperaturen können Schadstoffe entstehen

Braten: Bei hohen Temperaturen können Schadstoffe entstehen

Foto: Corbis
Rhabarber: Am besten in Kombination mit Milchprodukten verzehren

Rhabarber: Am besten in Kombination mit Milchprodukten verzehren

Foto: TMN/ Andrea Warnecke
Kichererbsen: Sollten vor dem Verzehr gut durchgekocht werden

Kichererbsen: Sollten vor dem Verzehr gut durchgekocht werden

Foto: Friso Gentsch/ picture alliance / dpa
Basilikum: Schmeckt lecker als Pesto, aber zu viel sollte es nicht sein

Basilikum: Schmeckt lecker als Pesto, aber zu viel sollte es nicht sein

Foto: TMN/ Mascha Brichta
Kartoffeln: Auf gekeimte und grüne Stelle achten, sie sind giftig

Kartoffeln: Auf gekeimte und grüne Stelle achten, sie sind giftig

Foto: Fredrik Von Erichsen/ dpa
Knolle: Vor dem Sonnen am besten kein Selleriepüree verdrücken

Knolle: Vor dem Sonnen am besten kein Selleriepüree verdrücken

Foto: Corbis
Mediterranes Gemüse in Öl: Nicht zu stark erhitzen

Mediterranes Gemüse in Öl: Nicht zu stark erhitzen

Foto: imago
Nicht zu heiß, bitte.
Zur Autorin