Übergewicht Mann, bist du dick

Die Menschen in Deutschland werden immer dicker - insbesondere die Männer. Mehr als jeder Zweite ist übergewichtig, zeigt eine neue Studie. Gute Nachrichten gibt es bei den Kindern.
Wenn die Kleidung knapper wird

Wenn die Kleidung knapper wird

Foto: imago/ blickwinkel

Erst werden die Haare grau, dann fallen sie ganz aus - und irgendwann kommt dann der Bierbauch: Dieses Klischee über deutsche Männer stimmt tatsächlich, zumindest was das Gewicht angeht.

Am Ende ihres Berufslebens sind rund 74 Prozent aller deutschen Männer übergewichtig, zeigt eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung  (DGE). Auch bei den Frauen in dieser Altersklasse ist mehr als die Hälfte zu dick, nämlich rund 56 Prozent.

Männer werden früher dick

Männer seien über alle Altersgruppen hinweg stärker von Übergewicht betroffen als Frauen, schreibt die DGE. Demnach nimmt der Durchschnittsmann zwischen seinem 18. und 40. Geburtstag elf Kilogramm zu. Schon bei den 30- und 35-jährigen Männern sind Normalgewichtige in der Minderheit. Als übergewichtig gelten für die DGE Menschen mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 25 oder darüber.

Frauen nehmen hingegen langsamer zu. Erst ab 55 Jahren steigt der Anteil der übergewichtigen Frauen auf mehr als 50 Prozent. Die Gesellschaft stützt sich in ihrer Studie auf Zahlen des Statistischen Bundesamts.

Die Gründe für die Gewichtsprobleme seien lange bekannt, so die DGE: Die Menschen bewegten sich zu wenig und äßen zu viele energiereiche Speisen. Diese seien zudem auch noch günstig und überall erhältlich.

Immer mehr Dicke sind sehr dick

Seit 1999 sind die Dicken zudem immer dicker geworden: Der Anteil der Fettleibigen - also extrem Übergewichtigen - stieg bei Männern um 40 Prozent und bei Frauen um 24 Prozent.

Als fettleibig (adipös) gilt, wer einen BMI über 30 aufweist. Auch die europäische Statistikbehörde Eurostat hatte im vergangenen Jahr auf diese super-dicken Deutschen hingewiesen. Der Adipositas-Anteil ist hierzulande höher als in zahlreichen anderen EU-Ländern.

Gute Nachrichten gibt es immerhin bei den Kindern: War der Anteil der übergewichtigen Kinder bei ihrer Einschulung zwischen 1990 und 2004 gestiegen, stagnierte die Entwicklung - oder die Kinder wurden im Schnitt sogar wieder normalgewichtiger. Derzeit liegt der Anteil übergewichtiger Kinder je nach Bundesland zwischen acht und zwölf Prozent, darunter sind zwischen drei und fünf Prozent adipös.

sep
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.