Gerichtsurteil Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

Nach Wein jetzt auch Bier: Das Getränk darf nicht mehr als "bekömmlich" angepriesen werden, entschied ein Gericht. Das Wort suggeriert nämlich einen gesundheitlichen Nutzen - und verschweigt die Gefahren von Alkohol.
Brauerei-Chef Gottfried Härle am Leerkisten-Rollband: Ist "bekömmlich" eine gesundheitsbezogene Aussage?

Brauerei-Chef Gottfried Härle am Leerkisten-Rollband: Ist "bekömmlich" eine gesundheitsbezogene Aussage?

DPA
jme/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel