Genussvoll essen, Gewicht halten Aha-Erlebnisse für die Ewigkeit

Essgewohnheiten verändert man nicht von heute auf morgen. Nehmen Sie ein oder zwei kleine Änderungen für ein halbes Jahr in Ihren Alltag auf.


Jimin Shi-Longo/ EyeEm/ Getty Images

SPIEGEL WISSEN hat ein neunwöchiges Genuss-Coaching entwickelt, mit dem Sie lernen können, genussvoller zu essen und gleichzeitig Ihr Gewicht zu halten. Dies ist der letzte Teil. Die anderen Teile finden Sie hier.

Sie haben sich nun acht Wochen lang damit beschäftigt, wie Sie mehr Genuss, Bewusstheit und Akzeptanz in Ihre Essgewohnheiten bringen können. Wenn Sie noch einmal alle Tipps und Übungen nachlesen, werden Sie feststellen, dass manche davon Ihnen vielleicht besonders leicht gefallen sind oder zu Aha-Erlebnissen geführt haben. Andere waren möglicherweise für Sie zu banal oder zu schwierig.

Wenn es ums Essen geht, sind Menschen sehr unterschiedlich, sie hadern mit verschiedenen Hürden und haben individuelle Gewohnheiten. Deshalb zählen wir in dieser neunten Woche alle Tipps und Übungen kurz auf, die wir Ihnen vorgestellt haben. Bitte schauen Sie sich die abschließende Liste noch einmal genau an und überlegen Sie, ob es eine einzige Änderung oder Neuerung gibt, die Sie auch in der Zeit nach dem Coaching beibehalten wollen. Das kann sehr viel bringen - denn wer mit Genuss und Bewusstheit essen will, profitiert umso mehr, je alltäglicher das Verhalten wird. Also los:

  • Bewusst darauf achten, was man wann isst und wie man sich dabei körperlich und seelisch fühlt.
  • Ein Esstagebuch führen, bei dem es nicht um Kalorienzählen geht, sondern darum, welches Essen geschmeckt und gut getan hat und welches Essen ein ungutes Gefühl oder Körperempfinden ausgelöst hat.
  • Übungen, die eine achtsame Haltung schulen und die Wahrnehmung der eigenen Gefühle und Empfindungen erleichtern.
  • Emotionales Essverhalten aufspüren und verändern.
  • Leibgerichte mit allen Sinnen genießen.
  • Das Drumherum beim Essen genießen: bewusst einkaufen, selbst kochen, mit Freunden oder allein essen oder kleine Genuss- und Geschmackstests machen.
  • Verführungen reduzieren: weniger Snacks und Süßes einkaufen.
  • Verführungen reduzieren: immer leckeren und möglichst gesunden Proviant mitnehmen.
  • Verführungen reduzieren: sich in geselligen Situationen bewusster beobachten.
  • Alternativen zum Essen entwickeln: kleine Dinge tun, die Freude bereiten.
  • Hobbys und Interessen kultivieren, egal ob Kultur oder Sport - alles hilft, das Leben mehr zu genießen. Der Genuss durch Essen wird dann zu einem unter mehreren wichtigen Genüssen.
  • Akzeptanz üben: gegen Zweifel und Nörgeleien oder das eigene Aussehen nicht angehen, sondern das "Monster" umarmen.
  • Langen Atem beweisen und kleine Veränderungen weiterführen.

Haben Sie etwas gefunden, das zu Ihnen passt? Gut. Verpflichten Sie sich an dieser Stelle, diese Veränderung für weitere drei Monate beizubehalten. Sie wird Ihnen gut tun.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim bewussten Essen und Genießen.

Ihr Team von SPIEGEL Wissen

Zu jeder Ausgabe bietet SPIEGEL WISSEN ein praktisches, leicht im Alltag umsetzbares Online-Coaching passend zu seinem jeweiligen Heftthema an. Während dieser Zeit erhalten Sie immer freitags per E-Mail eine Übungseinheit, die Ihnen helfen kann, Ihr Leben besser zu gestalten. Hier den Newsletter bestellen:

P.S.: In der kommenden Ausgabe von SPIEGEL WISSEN beschäftigen wir uns mit dem Thema "Zielsetzung". Das Heft erscheint am Dienstag, 12. November.

Sie möchten mehr lesen? Die aktuelle Ausgabe SPIEGEL WISSEN 3/2019 bei Meine-Zeitschrift.de oder Amazon bestellen oder SPIEGEL WISSEN direkt abonnieren.

Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL-WISSEN-Coaching


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.