Psychotherapie Wie Schlafentzug die Depression vertreibt

Menschen mit Depression sind antriebslos, wirken müde und erschöpft. Dabei herrscht in ihrem Kopf ein permanentes Tohuwabohu. Eine neue Theorie könnte erklären, wie die Krankheit entsteht - und warum Schlafentzug hilft.
Wach bleiben: Die Stimmung hebt sich oft bereits nach einer Nacht ohne Schlaf

Wach bleiben: Die Stimmung hebt sich oft bereits nach einer Nacht ohne Schlaf

Foto: Corbis