Pfeil nach rechts

Zwangsstörungen "Das Entscheidende ist, ob jemand darunter leidet"

Manche Leute kontrollieren fünfmal die Herdplatten, bevor sie aus dem Haus gehen. Oder waschen sich alle halbe Stunde die Hände. Rituale hat jeder - aber wo beginnt der Zwang? Florian Holsboer, Direktor des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie, klärt auf.
Händewaschen: "Wenn sich jemand so oft wäscht, dass die Haut kaputtgeht, ist das krankhaft"

Händewaschen: "Wenn sich jemand so oft wäscht, dass die Haut kaputtgeht, ist das krankhaft"

DPA

ZUR PERSON

Getty Images

Anzeige

Das Interview führte Jens Lubbadeh