Krankenhäuser haben beobachtet, dass es während der Coronakrise weniger Frühgeburten gibt
Krankenhäuser haben beobachtet, dass es während der Coronakrise weniger Frühgeburten gibt
Foto:  Nenov/ Getty Images

Weniger Stress, weniger Schmutz, weniger Infektionen Der Lockdown hat werdenden Müttern gut getan. Oder?

Viel weniger Frühgeburten, kein Stress im Wochenbett: Der Corona-Lockdown scheint vielen Schwangeren notwendige Ruhe verschafft zu haben. Was können wir daraus lernen?
Von Katherine Rydlink
Mehr lesen über
Verwandte Artikel