PID Paare müssen auf Gentests an Embryonen warten

Die Erbgutdiagnose von Embryonen soll schwere Gendefekte ausschließen. Besonders Paare, die bereits ein schwerbehindertes Kind haben, hoffen auf die Sicherheit durch solche Tests. Doch Streitereien um die Regelung der Präimplantationsdiagnostik verzögern die Einführung.
Kulturgefäße mit Embryonen: Erfahrungen im Ausland zeigen, dass jährlich nur einige hundert Paare die PID in Anspruch nehmen

Kulturgefäße mit Embryonen: Erfahrungen im Ausland zeigen, dass jährlich nur einige hundert Paare die PID in Anspruch nehmen

Foto: Waltraud Grubitzsch/ dpa

Präimplantationsdiagnostik (PID)

cib/dpa