Nachhaltig shoppen

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz beherrschen zunehmend unsere Leben. Jeder kann dazu beitragen, die Welt ein bisschen zu verbessern. Dabei müssen Onlineshopping und Nachhaltigkeit nicht unbedingt im Widerspruch zueinander stehen. Vielmehr ist entscheidend, was bestellt wird, wo und wie oft.
Wir zeigen, worauf beim nachhaltigen Shoppen zu achten ist und präsentieren Shops, bei denen mit gutem Gewissen eingekauft werden kann.


Was sind nachhaltige Onlineshops?

Nachhaltig shoppen: Tafel mit dem Schriftzug "Time to change"

Onlineshopping im Allgemeinen ist zunächst einmal nicht besonders nachhaltig. Es fällt sehr viel Verpackungsmaterial an, die Auslieferungen der Pakete hat hohe CO2-Emissionen zur Folge und oftmals werden die Mitarbeiter ausgebeutet und ungerecht behandelt. Auch Paketzusteller stehen zunehmend unter Druck und kämpfen gegen massives Lohndumping.

Mittlerweile gibt es allerdings immer mehr Onlineshops, die sich dem nachhaltigen und umweltbewussten Shopping verschreiben. Doch was bedeutet das eigentlich genau? Diese Kriterien sind entscheidend:

  1. Produkte: Im Onlineshop werden zum Beispiel Faitrade-Waren oder Bio-zertifizierte Artikel angeboten. Sie können zudem aus recycelbaren Materialien oder nachwachsenden Rohstoffen bestehen.
  2. Herstellung: Bei der Produktion der angebotenen Waren werden Ressourcen geschont. Das bedeutet unter anderem, dass der Wasser- und Energieverbrauch möglichst niedrig und die Lieferwege möglichst kurz gehalten werden.
  3. Arbeitsbedingungen: Die Mitarbeiter werden weder ausgebeutet noch ungerecht behandelt. In jedem Fall sollten sich die Arbeitsbedingungen nachhaltiger Onlineshops mindestens an den Sozialstandards orientieren.
  4. Versand: Der Versand erfolgt klimaneutraler durch E-Fahrzeuge. Kann das nicht gewährleistet werden, sollte zumindest eine nachträgliche CO2-Neutralisation organisiert werden, beispielsweise eine Investition in Klimaschutzprojekte.
  5. Soziales Engagement: Ebenfalls von Vorteil ist es, wenn sich Onlineshops sowohl für die Umwelt als auch sozial engagieren. Dazu kann zählen, dass sie Menschen mit einer Behinderung fördern und ausbilden oder feste Partnerschaften mit gemeinnützigen Organisationen pflegen.

Auf dieser Seite haben wir verschiedene Anbieter zusammengestellt, die sich in ihrem gesellschaftlichen Engagement besonders hervorgehoben haben.


Nachhaltige Onlineshops aus dem Bereich Essen und Trinken

Schriftzug von Grutto und Kaufnekuh.de

Grutto

Qualitativ hochwertiges Fleisch aus artgerechter Haltung und nachhaltiger Landwirtschaft, das gibt es bei Grutto. Der Crowdbutcher setzt sich dafür ein, dass die Massentierhaltung ein Ende findet. Das Prinzip beim Verkauf: Das Tier wird erst geschlachtet, wenn genügend Menschen ein entsprechendes Fleisch-Paket gekauft haben. Außerdem werden 100% von dem wertvollen Tier verwendet, von der Schnauze bis zum Schwanz, wodurch 0% Müll entsteht. Um nachhaltig zu leben, muss also nicht zwingend auf Fleisch verzichtet werden.

Logo und Schriftzug von Chocqlate

ChocQlate

Leidenschaftliche Schokoladen-Verzehrer sind bei ChocQlate genau an der richtigen Adresse! Der Onlineshop bietet in seinem Sortiment vegane, faire und biologische Schokoladenprodukte aus vollständig unbehandelten Kakaobohnen an. Die Schokoladen sind frei von raffiniertem Zucker, Laktose, Lecithine und Emulgatoren und damit gesünder als konventionelle Produkte. Das "Q" im Namen ChocQlate steht für "Qualität" und erinnert den Anbieter täglich an sein Versprechen, beste Qualität zu erzeugen. Schokoladiger Genuss ohne schlechtes Gewissen!

produkt bild

TrendRaider

Spannende neue und vor allem nachhaltige Produkte gibt es im TrendRaider Onlineshop. Von Lebensmitteln über Kosmetik und Wellness bis hin zu Fashion und Design gibt es die Waren in attraktiven Überraschungsboxen - im Abo oder als Einzelboxen. Sie eignen sich auch als perfektes Geschenk für Freunde und Familie. Es stehen verschiedene Themenboxen zur Auswahl, wie zum Beispiel die GuteBesserungBox, SorryBox, VeganBox, SnackBox, HundeBox,BabyBox oder FitnessBox. Da ist mit Sicherheit für jeden etwas Passendes dabei.

schwarzer etepetete Schriftzug

etepetete

etepetete rettet krummes Obst und Gemüse. Ein großer Teil der Ernte wird nämlich aufgrund von nur kleinen Schönheitsfehlern oder einer nicht perfekten Form auf dem Feld liegen gelassen und vernichtet. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Landwirten sammelt etepetete bestes Bio-Obst und -Gemüse, das einfach nur nicht der Norm entspricht, aber trotzdem hochwertig ist. Die frischen Gemüseboxen werden bis an die Haustür geliefert - klimaneutral und im gewünschten Lieferintervall.

Logo von Vantastic Foods

Vantastic Foods

Das Sortiment des Onlineshops Vantastic Foods ist zu 100% vegan. Über 50% der über 1.500 Produkte im Angebot sind bereits Bio- oder Fairtrade-zertifiziert. Außerdem achtet der Shop darauf, dass der Anbau und die Produktion zum einen nachvollziehbar, zum anderen ethisch/moralisch sowie ökologisch vertretbar ist. Neben vegangen Lebensmitteln für Menschen gibt es im Onlineshop auch veganes Hunde- und Katzenfutter. So profitieren auch die liebsten Vierbeiner von einer gesunden Ernährung.

Gelbes Moema Espresso Logo

Moema Espresso

Im Onlineshop von Moema Espresso gibt es fair gehandelten Kaffee sowie praktisches Kaffeezubehör. Der Kaffee wird nachhaltig angebaut. Das heißt, Moema Espresso achtet unter anderem auf eine umweltschonende Wassernutzung und den Schutz des Bodens. Dank des direkten Handels und der Röstung vor Ort verdienen die brasilianischen Kaffeebauen mehr als im handelsüblichen Fair Trade - zehn Mal so viel. Moema Espresso ermöglicht höchsten Kaffeegenuss mit gutem Gewissen.


Nachhaltige Mode, Heimtextilien und mehr im Online-Kaufhaus

Waschbär Logo

Waschbär

Der Waschbär Onlineshop hat ausschließlich umweltgerechte und sozialverträgliche Produkte in seinem Sortiment - alle sorgfältig geprüft, in Zusammenarbeit mit unabhängigen Organisationen und anerkannten Gütesiegeln. Dazu gehören unter anderem Naturmode und -schuhe, Haushaltswaren und Heimtextilien, Naturkosmetik und Möbel. Darüber hinaus engagiert sich Waschbär für den Artenschutz, setzt sich bessere Arbeitsbedingungen in Nähereien ein, hat ein Umweltbildungszentrum aufgebaut und vieles mehr.

produkt bild

hessnatur

hessnatur ist die perfekte Anlaufstelle für ökoligische Bio-Bekleidung, die nachhaltig und zudem sehr stylisch ist. Daneben gibt es ein breites Sortiment an Heimtextilien und Wohnaccessoires. Damit kann sich jeder ein gemütliches Zuhause einrichten, ohne dass andere Menschen und die Natur darunter leiden müssen. Jeder der Lieferanten wird dazu verpflichtet, die strengen Richtlinien in Bezug auf Umweltschutz, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einzuhalten. Dazu führt hessnatur auch Kontrollen vor Ort durch.

produkt bild

BÄR Schuhe

Wer auf der Suche nach nachhaltigen und hochwertigen Schuhen mit viel Bewegungsfreiheit ist, für den sind BÄR Schuhe genau richtig. Weshalb sind sie nachhaltig? Sie werden aus natürlichen Materialien hergestellt und ihre Lebensdauer ist überdurchschnittlich lang. Außerdem bietet der Shop einen Reparaturservice an - so erhalten die Schuhe ein zweites Leben. Zudem wird der Energiebedarf zu 60 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen, humane und faire Arbeitsbedingungen stehen im Fokus.

produkt bild

LIVING CRAFTS

LIVING CRAFTS ist ein Onlineshop für fair hergestellte, trendige Mode. Hier gibt es zertifizierte Bio-Kleidung aus hochwertigen Naturtextilien für die ganze Familie - zum fairen Preis. Zusätzlich hält das Sortiment Bio-Heimtextilien bereit, mit denen das Zuhause noch gemütlicher wird. LIVING CRAFTS legt nicht nur Wert auf die ökologische Produktion, das Unternehmen achtet auch auf die Arbeitsbedingungen der Produzenten und vergewissert sich stets persönlich vor Ort darüber.

Grün-blaues Logo von Big Green Smile

Big Green Smile

Bei Big Green Smile erhalten Kunden alles rund um den Bereich Haushalt. Das Sortiment hält unter anderem Spülmittel und Waschmittel, aber auch Zahnpflege, Körperpflege und Naturkosmetik bereit - alles garantiert umweltschonend und nachhaltig produziert. Big Green Smile hat sich das Ziel gesetzt, Kunden ein möglichst breites Spektrum an natürlichen Produkten bereitzuhalten und sie zusätzlich mit den nötigen Informationen rund um Nachhaltigkeit zu versorgen. Ein Lächeln für Sie und ein Lächeln für die Umwelt.

Logo vom avocadostore Onlineshop

Avocadostore

Der Avocadostore bietet einen Marktplatz für unterschiedliche Anbieter von Eco Fashion und Green Lifestyle Produkten. Anhand von zehn Nachhaltigkeitskriterien entscheidet der Shop, welche Artikel für den Verkauf in Frage kommen. Zudem müssen sämtliche Anbieter müssen ihren Kunden die Herstellungsprozess offen legen. Seien es Lampen, Haushaltshelfer, Möbel, Naturkosmetik oder Mode, für alle konventionellen Produkte steht eine nachhaltige Alternative zur Verfügung.


Hier geht es zu den Elektronik-Shops und nachhaltiger Energie

Logo vom Ökostromanbieter LichtBlick

LichtBlick

LichtBlick ist Deutschlands größter Ökostromanbieter. Sein Ziel: ein klimaneutraler Lebensstil. Kunden erhalten hier nicht nur 100 Prozent Ökostrom und Ökogas, sondern auch Heizstrom-Tarife für Nachtspeicherheizungen oder Wärmepumpe und sogar innovotive Lösungen rund um das Thema E-Mobilität. Wer sich für LichtBlick entscheidet, unterstützt zudem automatisch Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt.

AfB Shop Logo

AfB

AfB steht für "Arbeit für Menschen mit Behinderung" und gilt als größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen in Europa. Der Shop hat sich darauf spezialisiert, gebrauchte Technik zu übernehmen und diese zertifiziert zu löschen, aufzuarbeiten und wieder auf den Markt zu bringen. So werden wertvolle Ressourcen gespart und die Umwelt geschont. Geräte, die nicht mehr vermarktet werden können, werden zerlegt und fachgerecht recycelt.

produkt bild

Q CELLS

Q CELLS gehört zu den führenden Produzenten von Solaranlagen und bietet eine klimafreundliche Energieversorgung zu bezahlbaren Preisen. Der Ökostrom für die Q.ENERGY Tarife stammt aus regenerativen Energiequellen wie Sonne, Wasser und Wind in Deutschland und Österreich - nachgewiesen und zertifiziert. Zusätzlich fördert Q CELLS den Ausbau und die Erforschung erneuerbarer Energien.


Gutscheine für nachhaltige Onlineshops


Die wichtigsten Nachhaltigkeitssiegel im Überblick

Es gibt zahlreiche Nachhaltigkeitssiegel auf dem Markt. Hinter jedem steht eine Organisation, die das Siegel vergibt. Jedes steht für die Einhaltung gewisser sozialer, ökonomischer und/oder ökologischer Standards. Die Organisationen legen jeweils Voraussetzungen fest, die erfüllt werden müssen, um das Nachhaltigkeitssiegel zu erhalten. Nicht nur die Produzenten selbst müssen diese Standards befolgen, sondern auch alle, mit denen sie zusammenarbeiten. Damit diese Anforderungen auch dauerhaft erfüllt werden, lassen die Organisationen Kontrollen von unabhängigen Prüfstellen durchführen - in unregelmäßigen Abständen und oft unangemeldet. Nur wer alle Voraussetzungen erfüllt, darf seine Produkte als zertifiziert verkaufen. Wir stellen einige Nachhaltigkeitssiegel näher vor.

Fairtrade Logo

Fairtrade

Mit dem Fairtrade-Siegel werden Produkte gekennzeichnet, die fair erzeugt und gehandelt werden - egal, ob Lebensmittel, Kosmetik oder Textilien. Bei der Herstellung müssen bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien erfüllt werden. Dazu gehören unter anderem Mindestpreise und Prämien für die Produzenten. Sie müssen zudem demokratische Organisationsstrukturen aufweisen, auf den Umweltschutz achten sowie sichere Arbeitsbedingungen gewährleisten.

Blauer Engel

Der Blaue Engel ist ein Umweltzeichen. Es garantiert, dass das Produkt die Umwelt deutlich weniger belastet als vergleichbare Waren. Von der Herstellung über die Nutzung bis hin zur Entsorgung wird der gesamte Produktlebenzyklus betrachtet. Der Blaue Engel achtet dabei unter anderem auf einen niedrigen Energieverbrauch, die ressourcenschonende Produktion und gesundheitliche Aspekte, wie Geräuschemissionen und Schadstoffarmut. Zunehmend werden auch die Arbeitsbedingungen während der Herstellung mit einbezogen.

Blauer Engel Logo
Bio-Siegel Logo

Bio-Siegel

Das Bio-Siegel ist eine staatliche Kennzeichnung für ökologisch erzeugte Produkte. Sie müssen die Kriterien der EG-Öko-Verordnung erfüllen. Ökologische Landwirtschaft bedeutet unter anderem Folgendes: keine Anwendung von Gentechnik, kein Pflanzenschutz mit chemisch-synthetischen Mitteln, artgerechte Haltung von Tieren, Fütterung mit möglichst selbsterzeugtem Futter, weitgehender Verzicht auf Antibiotika und starke Einschränkung beim Einsatz von Zusatzstoffen.

Forest Stewardship Council (FSC)

Dieses Siegel kennzeichnet Holzprodukte, die aus einer sozialen und ökologischen Waldbewirtschaftung stammen. Es soll dabei helfen, illegale Rodungen und Waldmissbrauch zu vermeiden. Der Forstbetrieb muss beispielsweise diese Voraussetzungen für das FSC-Siegel erfüllen: Einhaltung der Gesetze, Aufrechterhaltung der Rechte indigener Völker, Arbeitnehmerrechte und gute Arbeitsbedingungen, Vermeidung negativer Umweltauswirkungen und langfristige Erhaltung der Leistung des Waldes.

FSC Logo
produkt bild

Demeter

Mit dem Demeter-Siegel werden Bio-Lebensmittel gekennzeichnet, die im Einklang mit der Natur erzeugt werden. Die Demeter-Landwirtschaft ist die nachhaltigste Art der Landbewirtschaftung. Bei der biodynamischen Wirtschaftsweise wirken Mensch, Pflanze, Tier und Boden zusammen. Demeter-Bauern halten nur so viele Tiere, wie mit ihren eigenen Erzeugnissen ernähren können. Der Mist der Tiere wiederum sorgt für einen fruchtbaren Boden, in dem die Lebensmittel für den Menschen heranwachsen. Gentechnik, chemisch-synthetische Pestizide und synthetischer Dünger sind strengstens verboten.

NATRUE

Das NATRUE-Siegel kennzeichnet zuverlässig und international reine Natur- und Biokosmetik. Die zertifizierten Produkte bestehen zu 100% aus natürlichen, naturnahen und naturidentischen Rohstoffen. Mit dem NATRUE-Label können kosmetische Produkte entweder als Natur- oder Biokosmetik zertifiziert werden. Die höchste Stufe ist dabei die der Biokosmetik. Hier müssen mindestens 95% der Inhaltsstoffe aus einem zertifiziert biologischen Anbau bezogen werden.

NATRUE Logo
TÜV Rheinland Logo

TÜV Rheinland Umweltzeichen Green Product

Mit diesem Siegel werden nachhaltige Produkte aus verschiedenen Bereichen gekennzeichnet. Dazu gehören unter anderem Möbel, Haushaltsgeräte, Technik, Textilien und Spielzeug. Der TÜV Rheinland achtet bei der Zertifizierung hauptsächlich auf die Wiederverwendbarkeit und auf Recycling, auf die Energieeffizienz, die CO2-Bilanz sowie auf den Umgang mit chemischen Inhaltsstoffen.

Grüner Strom

Dieses Label erhält ausschließlich Ökostrom, der zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen (Solarstrahlung, Wind- und Wasserkraft, Biomasse, Erdwärme oder Klärgas) gewonnen wird. Weiteres Kriterium: Die Ökostromprodukte bringen die Energiewende voran. Beim Grüner Strom-Label ist dafür ein fester Betrag pro Kilowattstunde gefordert, der in den Ausbau erneuerbarer Energien und in innovative Projekte zur Energiewende fließt.

Grüner Strom Logo

Die wichtigsten Aktionstage für Nachhaltigkeit in 2022

03. März 2022: Welttag des Artenschutzes

Dieser Aktionstag ist im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES im Jahr 1973 entstanden. Das Übereinkommen soll bedrohte Tier- und Pflanzenarten schützen, indem es den Handel mit ihnen einschränkt oder gar verbietet. Jedes Jahr wird am Tag des Artenschutzes auf aktuelle Probleme in dem Bereich aufmerksam gemacht.

21. März 2022: Internationaler Tag des Waldes

Bereits in den 1970er Jahren wurde dieser Aktionstag von der FAO, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, ins Leben gerufen - als Reaktion auf die globale Waldvernichtung. Am Tag des Waldes wird nun jährlich über die Bedeutung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung informiert.

26. März 2022: Earth Hour

Die "Earth Hour", auch "Stunde der Erde" oder "Licht aus" genannt, wurde vom WWF ins Leben gerufen und findet am 26. März ab 20.30 Uhr statt. Eine Stunde lang sollen die Lichter ausgeschaltet werden, um auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen. Jedes Jahr beteiligen sich zahlreiche Städte an der Aktion und löschen die Beleuchtung ihrer öffentlichen Gebäude und Wahrzeichen.

22. April 2022: Earth Day

Der Earth Day soll aktuelle Umweltprobleme beleuchten und die Menschen bezüglich eines umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstils sensibilisieren. Jedes Jahr findet er unter einem anderen Motto in über 175 Ländern statt. Im letzten Jahr lag der Fokus auf dem Thema Ernährung.

05. Juni 2022: Tag der Umwelt

Der Tag der Umwelt findet jährlich in Erinnerung an den Eröffnungstag des ersten Weltumweltgipfels 1972 statt. Rund 150 Staaten weltweil beteiligen sich an diesem Aktionstag und wollen damit das Bewusstsein dafür stärken, dass es vor allem wir Menschen sind, die der Umwelt schaden. Verschiedene Veranstaltungen und Aktionen sollen ökologische Courage fördern.

08. Juni 2022: Tag des Meeres

70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Die Meere tragen eine wichtige Rolle für unser Leben. Sie binden beispielsweise große Mengen an Kohlendioxid, welche sonst zusätzlich zur Erderwärmung beitragen würde. Außerdem leben dort noch immer zahlreiche unentdeckte Tierarten. Trotz der Wichtigkeit der Ozeane landen dort mehr als 6 Millionen Tonnen Müll pro Jahr, viele Fische sind vom Aussterben bedroht. Am 08. Juni wird deshalb für einen besseren Umgang mit den Meeren geworben.

Mensch aus grünen Blättern läuft los

15. Juni 2022: Global Wind Day

Der Global Wind Day soll auf die bedeutende Rolle der Windenergie im Rahmen der nachhaltigen Stromerzeugung aufmerksam machen. Interessierte können sich bei verschiedenen Events über Windenergie informieren und mitdiskutieren.

19. Juni 2022: Mobil ohne Auto

Der "Mobil ohne Auto"-Tag ist die größte bundesweite verkehrspolitische Aktion. Sie ruft dazu auf, das Auto einmal stehen zu lassen und stattdessen andere Fortbewegungsmittel zu nutzen. Damit soll für eine umwelt- und sozialverträgliche Mobilität geworben werden. Der entsprechende Aktionstag für ganz Europa findet am 22. September statt.

14. September 2022: Tag der Tropenwälder

45 Prozent der weltweiten Wälder sind Tropenwälder. Sie haben eine große Bedeutung für den Klimaschutz und beherbergen eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten. Am Aktionstag wird auf die Bedrohung der Tropenwälder, durch illegale Rodung und Zerstörung, aufmerksam gemacht.

16. September 2022: Tag für die Erhaltung der Ozonschicht

Der Aktionstag soll auf die Bedeutung der Ozonschicht hinweisen. Sie filtert das Sonnenlicht und verhindert so, dass zu viel ultraviolette Strahlung die Erde erreicht. Durch die Zerstörung der Ozonschicht gelangt mehr UV-Licht auf die Erdoberfläche. Das kann beim Menschen zu erheblichen Hautschäden oder gar Hautkrebs führen.

20. September bis 26. September 2022: Aktionstage für Nachhaltigkeit

Ziel dieser Aktionstage ist es, das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und mehr Menschen von einem nachhaltigen Leben zu überzeugen. In dieser Woche wird vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar gemacht. Teilnehmen können Unternehmen, Universitäten, Schulen, Behörden, aber selbstverständlich auch Privatpersonen.

13. Oktober 2022: Internationaler Tag zur Verhinderung von Naturkatastrophen

An diesem Tag soll darüber aufgeklärt werden, was wir tun können, um das Risiko von Naturkatastrophen, wie Erdbeben, Tornados oder Überschwemmungen zu reduzieren. Alle Länder sollen Strategien entwickeln, um Katastrophen vorzubeugen und möglichst allen Menschen Zugang zu Frühwarnsystemen ermöglichen.


Noch mehr Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit gibt es in unserem Magazin


Nachhaltiges auf die Ohren: Unser "Fairbraucher" Podcast

Fairbraucher ist der Podcast für alle, die bewusst leben und einkaufen wollen. Wir sprechen mit Gästen über grüne und nachhaltige Alternativen aus allen möglichen Lebensbereichen. Ob Shopping, Ernährung oder Mobilität: Wir zeigen, wie jeder die Welt ein bisschen besser machen kann.