Artikel • 26.6.2022

Nachhaltige Bademode: Diese Labels produzieren faire Swimwear

Mit gutem Gewissen an den Strand

Frau liegt im Badeanzug auf einem Donut-Schwimmring im Pool

Wer diesen Sommer nicht nur gut aussehen, sondern sich auch mit gutem Gewissen an den Strand legen will, der ist mit nachhaltiger Bademode gut beraten. Wir stellen einige Labels vor, die faire und stylische Swimwear produzieren.

INASKA - sportliche Bademode in zeitlosem Design

Die Vision des Frankfurter Labels INASKA ist es, Funktionalität und Ästhetik zu vereinen und dabei der Umwelt etwas Gutes zu tun, indem es die Meere von Plastikmüll befreit.. Deshalb nutzt INASKA für die nachhaltige Bademode recyceltes Nylon (ECONYL), welches aus alten Fischernetzen und anderem Plastikmüll gewonnen wird und verzichtet vollständig auf Plastikverschlüsse und Metallösen. Die Produktion erfolgt in Portugal unter fairen Arbeitsbedingungen.

Doch das Thema Nachhaltigkeit hört nicht bei der Herstellung der sportlichen Bademode auf, auch beim Versand ist das ein wichtiger Faktor. So erfolgt er klimaneutral mit GoGreen, plastikfrei und müllreduziert. Entstandene Treibhausgase gleicht das Label durch diverse Klimaschutzprojekte wieder aus.
Ein zusätzliches Plus: Mit jedem verkauften Artikel unterstützt INASKA die Organisation Surfrider EU, die sich für den Schutz der Meere einsetzt.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: ECONYL, gewonnen aus Fischernetzen und anderem Plastikmüll aus dem Meer
  • Produktion in: Portugal
  • Kosten: Badeanzüge ab 125 Euro, Oberteile ab 65 Euro, Hosen ab 55 Euro

Die nachhaltige Bademode von INASKA gibt es unter anderem im Onlineshop von Bergfreunde.de zu kaufen. Wer einen Bergfreunde.de Gutschein nutzt, spart bei der Bestellung.

MYMARINI - wandelbare Bikinis und Badeanzüge aus Hamburg

Das Hamburger Label designt zeitlose, strapazierfähige Bademode, die lange getragen werden kann. Für die Herstellung nutzt MYMARINI ebenfalls ECONYL, die Nylonfaser aus recycelten Fischernetzen und weiterem Plastikmüll, der aus den Meeren gefischt wird. Highlight der nachhaltigen Bademode von MYMARINI: Die Modelle können gewendet werden, sodass mit nur einem Kauf gleich zwei Bikinis zur Auswahl stehen.
Alle Produktionspartner und Lieferanten von MYMARINI sind in Europa ansässig, damit die Wege kurzgehalten und die CO2-Emissionen reduziert werden können. Zudem minimieren die Partner dank moderner Technologien ihren Wasserverbrauch und den Ausstoß von Treibhausgasen bei der Produktion.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: ECONYL, gewonnen aus Fischernetzen und anderem Plastikmüll aus dem Meer
  • Produktion in: Kroatien
  • Kosten: Badeanzüge ab 170 Euro, Oberteile ab 80 Euro, Hosen ab 80 Euro

Wer die nachhaltige Bademode von MYMARINI kaufen möchte, findet sie beispielweise im Breuninger Onlineshop. Preiswerter gibt es sie mit einem Breuninger Gutschein.

Gruppe junger Menschen läuft Hand in Hand am Strand entlang
Nachhaltige Bademode schenkt Plastikmüll neues Leben. Sie ist hochwertig und langlebig.

Anekdot - Upcycling aus der Hauptstadt

Anekdot verwendet für die Eco-Swimwear hochwertige Materialien, die in anderen Fabriken liegen bleiben. Das sind zum Beispiel Produktionsreste oder Überschüsse, teilweise sogar von Luxusmarken. Somit sind die Kollektionen des Berliner Labels zwar limitiert, jeder Bikini bzw. Badeanzug wird dadurch jedoch zu etwas Besonderem.
Zusätzlich zu den Produktionsresten kauft Anekdot zertifizierte recycelte Nylons aus Italien ein. Hergestellt wird die nachhaltige Bademode in liebevoller Handarbeit, bei fairer Bezahlung, direkt in Berlin und in Polen.
Ein weiteres Plus: Anekdot nutzt eine vollständig kunststofflose Verpackung, die so minimal wie möglich ausfällt und auf unnötige Füllungen verzichtet.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: hauptsächlich Produktionsreste und Überschüsse
  • Produktion in: Deutschland und Polen
  • Kosten: Badeanzüge ab 150 Euro, Oberteile ab 65 Euro, Hosen ab 75 Euro

Erhältlich ist die nachhaltige Bademode von Anekdot unter anderem im Avocado Store. Ein Avocado Store Gutschein verhilft zu einer attraktiven Ersparnis.

Oy surf - nachhaltige Bademode für Surferinnen

Auch für Surferinnen gibt es nachhaltige Bikinis und Badeanzüge auf dem Markt, die ausgesprochen rutschfest sind. Oy surf schafft die perfekte Kombination aus Funktionalität und Design. Egal, ob bezaubernde Unifarben oder auffällige Prints, die Schweizer Surfmarke hält für jeden Geschmack das passende Modell bereit.
Hergestellt wird die nachhaltige Bademode in einem kleinen Familienbetrieb in Portugal, unter fairen Arbeitsbedingungen. Auch die hochwertigen und widerstandsfähigen Stoffe werden aus Europa bezogen. Sie bestehen hauptsächlich aus recyceltem Garn, wie ECONYL, und recyceltem Polyester, welches aus gebrauchten Plastikflaschen hergestellt wird. Um das Ganze abzurunden, verpackt Oy surf die Artikel in Baumwolltaschen aus 100% Bio-Baumwolle und versendet sie in Umschlägen aus Recyclingpapier und Gras.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: recyceltes Garn und recyceltes Polyester
  • Produktion in: Portugal
  • Kosten: Badeanzüge ab 99 Euro, Oberteile ab 59 Euro, Hosen ab 65 Euro
Model im Bikini lehnt an Felsen
Nachhaltige Modelabels haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Ozeane von Plastikmüll zu befreien.

Woodlike Ocean - umweltfreundliche Bademode für Frauen

Das Hamburger Label verfolgt das Ziel, „feminine, umweltfreundliche Bademode mit einer perfekten Passform und einem sportlichen Twist zu kreieren." Bei der Produktion wird 100% nachhaltiges italienisches Luxusgewebe verarbeitet. Dieses besteht zum überwiegenden Teil aus ECONYL-Nylongarn, welches wiederum aus alten Fischernetzen gewonnen wird, eingesammelt aus den Ozeanen.
Die nachhaltige Bademode von Woodlike Ocean wird von Hand gefertigt - in einem kleinen Familienbetrieb in der Türkei, unter fairen Produktionsbedingungen. Damit bei der Verpackung so wenig Müll wie möglich entsteht, verwendet das Label kompostierbare Versandtaschen und verzichtet vollständig auf Füllmaterial. Versendet wird mit GoGreen.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: ECONYL, gewonnen aus alten Fischernetzen
  • Produktion in: Türkei
  • Kosten: Badeanzüge ab 165 Euro, Oberteile ab 86 Euro, Hosen ab 70 Euro

Unser Tipp: Wer die Bikinis und Badeanzüge nicht direkt beim Hersteller, sondern im Avocado Store einkauft, kann einen Avocado Store Gutschein einlösen und sich so einen attraktiven Rabatt sichern.

Margaret and Hermione - moderne Designs aus Wien

Nachhaltige Bademode aus alten Fischernetzen ist auch von diesem Wiener Label zu bekommen. Eine kleine Manufaktur in Kroatien, die sich auf Bademode spezialisiert hat, fertigt diese von Hand an - sowohl schlichte als auch farbenfrohe Modelle, einfarbige und gemusterte. Die doppellagigen Stoffe sorgen für einen besonders guten Sitz.
Zusätzliche Sympathiepunkte erhalten Margaret and Hermione deshalb, weil sie mit authentischen und diversen Models werben.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: ECONYL, gewonnen aus alten Fischernetzen
  • Produktion in: Kroatien
  • Kosten: Badeanzüge ab 170 Euro, Oberteile ab 94 Euro, Hosen ab 69 Euro
Frau in pinkem Bikini mit Sonnenhut auf einem Bootssteg
Bei der Produktion nachhaltiger Bademode spielen faire Arbeitsbedingungen eine große Rolle.

Oceanchild - made in Germany

Oceanchild will der Fast Fashion und Überproduktion etwas entgegensetzen und bietet seine nachhaltige Bademode deshalb nur in einem kleinen Sortiment mit geringer Stückzahl an. Aber keine Sorge: Ist die Nachfrage höher, wird nachproduziert. Wie viele andere Labels nutzt auch Oceanchild die Recycling-Faser ECONYL für die Herstellung der Bikinis und Badeanzüge. Daneben stehen ethische und sichere Arbeitsbedingungen besonders im Fokus.
Und zu guter Letzt erfolgt der Versand in 100% recycelbaren Verpackungen - kompostierbar und biologisch abbaubar.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material: recyceltes ECONYL
  • Produktion in: Deutschland
  • Kosten: Badeanzüge ab 89 Euro, Oberteile ab 59 Euro, Hosen ab 49 Euro

Zu kaufen gibt es die nachhaltige Bademode von Oceanchild unter anderem bei Zalando. Ein Zalando Gutschein beschert Nutzern eine großzügige Ersparnis.

Nachhaltige Bademode: Deshalb ist sie besser

Herkömmliche Bikinis, Badeanzüge und Badehosen bestehen aus Kunstfasern, welche nicht biologisch abbaubar sind. Nachhaltige Bademode hingegen setzt auf recycelte Fasern, die unter anderem aus alten Fischernetzen oder weggeworfenen Plastikflaschen gewonnen werden. Auf diese Weise wird Müll neu verwertet und CO2, Erdöl und Energie eingespart.
Hinzu kommt, dass sehr günstige Bademode häufig in Niedriglohnländern produziert wird, beispielsweise Bangladesch, in denen die Sozial- und Umweltstandards niedrig sind. Dagegen wird nachhaltige Bademode unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt und die Lieferketten werden möglichst kurzgehalten.
Faire Swimwear ist zwar teurer als die Artikel herkömmlicher Marken, sie hält allerdings auch länger und ist sozial- und umweltverträglicher.

Weitere interessante Artikel