Artikel • 2.7.2020

Seen in Deutschland: Spaß und Entspannung an heimischen Ufern

So vielfältig sind die deutschen Gewässer

Der Hintersee in Bayern in all seinen grünen und blauen Farben

Tausende Kilometer reisen die Deutschen für einen Urlaub ans Meer. Kein Wunder: Das nasse Element bietet nicht nur Gelegenheit zur Entspannung, sondern auch für sportliche Erlebnisse. All das – nur ohne Salz – funktioniert aber genauso gut an einem der vielen Seen in Deutschland. Chiemsee, Wannsee oder Bodensee sind dabei nur die populärsten Beispiele. Über ganz Deutschland verteilt finden sich Seenparadiese, sodass jeder innerhalb weniger Stunden das Urlaubsziel seiner Träume erreichen kann – meist sogar umweltschonend mit der Bahn. Bahntickets erhalten Sie günstiger, wenn Sie von den aktuellen DB-Aktionen profitieren.

See satt: Per Hausboot auf der mecklenburgischen Seenplatte

Die mecklenburgische Seenplatte ist für ihren Reichtum an Gewässern bekannt. Das Besondere: Viele der teils sehr großen Seen sind miteinander verbunden. So lassen sich mehrere Tage in der Seenlandschaft verbringen, ohne dass es langweilig wird.

Hausboot-Tour von Plauer See zur Müritz

Eine schöne Idee für den Urlaub in der Gruppe ist beispielsweise eine Hausboot-Tour. Innerhalb der mecklenburgischen Seenplatte bietet sich dafür die Wasserstrecke vom Plauer See zur Müritz an.

Die Tour ist mit Rückfahrt etwa 140 Kilometer lang und startet in dem Städtchen Plau am See. Durch den Petersdorfer See geht es vorbei an Malchow in den Fleesensee. Schon der anschließende Kölpinsee beeindruckt durch seine stattliche Größe. Nach der Binnenmüritz ist jedoch erst das Highlight erreicht: Die Müritz, die aufgrund ihrer Ausdehnung von 117 Quadratkilometern „kleines Meer“ genannt wird.

Angenehm: Die Strecke ist komplett frei von Schleusen.

Seen in Deutschland und lohnende Landgänge

Wer nicht nur die stille Fahrt auf dem Wasser genießen möchte, kann ein paar lohnende Stopps einlegen. So ist beispielsweise schon der Startpunkt mit seinen Fachwerkhäusern und einer Uferpromenade entlang der Elde sehenswert. Auch ein Halt in Malchow lohnt sich, dessen Innenstadt auf einer Insel liegt. Auf einer Seite ist diese per Drehbrücke mit dem Festland verbunden. Das imposante Kloster mit Orgelmuseum ist allemal einen Landgang wert.

Weiterhin empfiehlt es sich, im Hafen von Waren an der Müritz anzulegen. Pittoreskes Flair lässt sich aber auch in Röbel genießen: Eine lange Straße führt durch die Stadt, gesäumt von bunten Altbauten mit Holzfenstern und -türen.

Tipp: Der Aufstieg zum Kirchturm. Zwar verlangen die 150 Stufen viel ab, doch der herrliche Ausblick über die Müritz lohnt die Mühe allemal.

Seen in Deutschland: Die Müritz glänzt im Sonnenschein
Leicht mit dem Meer zu verwechseln: die riesige Müritz in Mecklemburg-Vorpommern

Seen in Deutschland: Die Osterseen in Südbayern

Mit den Osterseen südwestlich von München hat auch der Süden Deutschlands in Sachen Seen viel zu bieten: Zwischen Iffeldorf, Antdorf und Seeshaupt dehnen sich hier etwa 24 Seen aus. Schon lange sind die Osterseen als Badeseen beliebt. Die große Anzahl an Badegästen aus München und den umliegenden Gemeinden führte in den 1970ern fast zu einem ökologischen Kollaps. Die Erklärung zum Naturschutzgebiet 1981 konnte das Schlimmste verhindern.

Damit einhergehende Reglementierungen und gebührenpflichtige Parkplätze taten ihr Übriges, die Besucherzahl zu verringern. Allerdings gilt daher für Bade-Urlauber: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Mehr als Baden noch empfiehlt sich eine Wanderung auf einem der zahlreichen Rundwege um die Osterseen.

Bergsee von seiner schönsten Seite: Abstecher ins Naturparadies

Wer mehr von Bayerns Seenwelt entdecken möchte, kann einen Abstecher zum Eibsee wagen. Der Bergsee, in dem auch gebadet werden darf, befindet sich etwa eineinhalb Autostunden südwestlich von Iffeldorf – oder gut zweieinhalb Stunden mit der Bahn bis Grainau. Von der Haltestelle aus sind es nur noch 100 Meter bis zum Bergsee. Gleich zwei Highlights lohnen den Besuch: Eine außergewöhnliche Wasserqualität und der Ausblick auf die Zugspitze im Hintergrund.

Inselhopping auf dem Staffelsee

Auch Murnau am Staffelsee ist in einer knappen Stunde per Bahn erreicht. Ebenfalls südwestlich von den Osterseen gelegen, eignet sich der Staffelsee als Ziel für einen Tagesausflug. Mit sieben baumbewachsenen Inseln ist er der inselreichste See im Alpenvorland. Angenehm für Badegäste: durch seine Muldenlage erwärmt sich der Staffelsee schnell. Ein 30 Kilometer langer Seerundweg lädt Sportliche zur Umrundung auf dem Rad ein. Außerdem gibt es mehrere Tretboot- und Ruderbootverleihe.

Der Eibsee mit der Zugspitze im Hintergrund
Was für Aussichten: der Eibsee in Bayern mit der imposanten Zugspitze im Hintergrund

Der Kreidesee: Einer der spannendsten Seen in Deutschland – für Taucher

Ursprünglich ein Tagebau für den Abbau von Kreide, jetzt geflutet von Grundwasser, zieht der Kreidesee jährlich Tausende Taucher an. Seine besondere Faszination geht von der Tatsache aus, dass die Hinterlassenschaften der Produktionstage sich noch auf dem Grund des Sees befinden. Die alten Treppen, Förderbänder und gar Fahrzeuge gelten in Taucherkreisen als echte Attraktion.

Gefährliche Tiefen

Allerdings geht von dem See auch eine gewisse Gefahr aus: Mit bis zu 60 Metern ist er ungewöhnlich tief. Unerfahrene können bei einem solchen Tauchgang leicht in eine sogenannte Stickstoffnarkose verfallen. Auch die Bildung von Eiskristallen am Lungenautomaten, die in derartigen Tiefen vorkommt, kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

Erholung an der Wasseroberfläche

So spannend und gefährlich die Tiefen des Kreidesees sind, so entspannt lässt sich der Urlaub an der Oberfläche des Gewässers genießen. Unterkünfte finden sich zahlreiche, beispielsweise im Ferienpark Kreidesee. Das Gestüt Wingst bietet Ausritte auf gemütlichen Islandpferden an. Und die nahe Hansestadt Stade verführt mit Fachwerk, verwinkelten Gassen und Kopfsteinpflaster zum Schlendern.

Tipp der Redaktion: Bei Booking.com erwarten Sie tolle Unterkünfte für einen Urlaub am Kreidesee. Schonen Sie Ihr Reisebudget mit diesen tollen Rabattangeboten.

Laacher See: Ferien im Vulkangebiet

Eine Attraktion unter den Seen in Deutschland ist der Laacher See in der Eifel. Das Gewässer ist ein Calderasee – das heißt, sein Becken ist durch das Absacken der Decke einer entleerten Magmakammer entstanden. Der ehemalige Vulkan hat sich über die Jahrtausende mit Wasser gefüllt. Akute Gefahr droht nicht: Zuletzt ist der Laacher Vulkan etwa 10.900 vor Christus ausgebrochen. Allerdings zeugen Ausgasungen noch immer von geringer, vulkanischer Aktivität.

Interessant: Der Laacher See ist die einzige wassergefüllte Caldera Europas.

Spannende Geschichtsexkursionen

Vulkan-Express, Lava-Dome mit Lavakeller oder Vulkanpark-Infozentrum bieten zahlreiche Gelegenheiten, sich von der geologischen Vergangenheit des Laacher Sees faszinieren zu lassen. Über die Deutsche Vulkanstraße lassen sich außerdem gezielt geologisch interessante Punkte anfahren. Sportlich Aktive können diese bei einer Wanderung auch zu Fuß erschließen.

Die Natur hautnah erleben: Erholung am Ufer des Vulkansees

Den Laacher See umgibt ein natürlicher Ringwall von bis zu 125 Metern Höhe. Flora und Fauna finden hier eine geschützte Umgebung: So beheimatet der Laacher See, wie viele andere Seen in Deutschland, zahlreiche Fischarten und Wasservögel, unter denen sich auch seltene Gattungen finden.

Teilweise sind die Ufer mit Schilf und Seerosen bewachsen, in deren Schutz sich die geschuppten und gefiederten Wasserbewohner wohlfühlen. Zwar ist der See als Naturschutzgebiet ausgeschrieben, doch darf das Gewässer in den Sommermonaten als Badesee genutzt werden.

Der Laacher See ist wohl einer der schönsten Seen in Deutschland
Der Laacher See ist die einzige wassergefüllte Caldera in Europa

Der Altmühlsee: Pure Gemütlichkeit an einem der Seen in Deutschland

Wasser, so weit das Auge reicht … Und das im Herzen von Franken: Der Altmühlsee bietet Erholungssuchenden Gemütlichkeit pur. Die flache Landschaft um den See ist mit zahlreichen Radwegen ausgestattet, die sich in gemütlichem Tempo erradeln lassen. Gasthäuser mit zünftiger, fränkischer Küche sorgen dabei für die richtige Stärkung auf dem Weg.

Unterkunft und Anreise für jeden Geschmack

Zahlreiche Zelt- und Campingplätze machen einen ganz naturnahen Urlaub möglich. Besonders für Kids dürfte das Übernachten nah am Ufer ein spannendes Erlebnis sein. Daneben gibt es viele Ferienwohnungen – sogar schicke Hotels haben sich um den See angesiedelt.

Unser Spartipp: Mit den Sparangeboten für Expedia sichern Sie sich viele lukrative Rabattvorteile und finden garantiert eine schöne Unterkunft.

Die Anreise lässt sich flexibel gestalten: Durch seine Lage an der A6 ist Gunzenhausen mit dem Auto schnell erreicht. Fast genauso komfortabel ist die Anreise per Bahn: Über Würzburg ist Gunzenhausen gut angebunden.

Erlebnis-Urlaub am Altmühlsee

Das Schöne am Altmühlsee ist, dass sich der gemütliche Badeurlaub ganz easy mit Erlebnis verbinden lässt. So eignet sich die große Wasserfläche nicht nur zum Paddeln und Planschen, sondern auch zum Surfen und Segeln. Auf dem Erlebnisspielplatz „Römer und Alemannen“ in Wald können sich aktive Kids auspowern. Zahlreiche Events, wie das Seefestival in Gunzenhausen, bieten kulturelle Abwechslung.

Wer naturkundlich interessiert ist, unternimmt einen Ausflug zur Vogelinsel. Die Insel wurde auf einem der abwechslungsreichsten Seen in Deutschland künstlich angelegt – als Ausgleich für die Flutung zahlreicher, natürlicher Lebensräume. Ihre Feuchtwiesen, Schlickzonen und Schilfwälder bieten zahlreichen Vogelarten eine Nistgelegenheit. Beim Informationszentrum der Vogelinsel können Exkursionen in den Naturraum gebucht werden.

Seen in Deutschland: Der Altmühlsee bei Sonnenaufgang
Der Altmühlsee in Franken ist für Erholungssuchende genau richtig

Seen in Deutschland und ihre abwechslungsreiche Wasserwelt

Die Liste der Seen in Deutschland, die einen Urlaub an ihren Ufern lohnen, ist schier unendlich: So lässt das Steinhuder Meer in Niedersachsen echtes Ozean-Feeling aufkommen. Der natürliche Stechlinsee im Nordosten dagegen punktet mit exzellenter Wasserqualität. Und auch von Menschenhand angelegte Seen, wie die Thüringer Bleilochtalsperre, bieten heute einen echten Naherholungswert.

Fest steht: Die Seen in Deutschland überzeugen mit purer Abwechslung. So erfüllen die Gewässer hierzulande Bedürfnisse wie Baden und Entspannen, Wassersport und gar spannende Tauchgänge und Exkursionen gleichermaßen. Für die Erholung vom Alltag sind Tausende Fahrt- oder Flugkilometer also absolut kein Muss.