Pfeil nach rechts
Raniah Salloum Raniah Salloum

Raniah Salloum

1984 geboren, hat in Frankreich und den USA Politik- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Nach der Ausbildung an der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg hat sie im Auslandsressort der "Financial Times Deutschland" über den Arabischen Frühling und über Südamerika berichtet. Danach war sie vier Jahre lang als Auslandsreporterin von SPIEGEL ONLINE im Einsatz. Seit 2018 ist sie im Auslandsressort des SPIEGEL.

Alle Beiträge

The U.S. Versus Iran A Dangerous New Era in the Middle East

By killing top Iranian general Qassem Soleimani, the U.S. has injected even more unpredictability into an already unstable region. Both sides have insisted they don't want war. But the conflict is likely to continue in the shadows. By Markus Becker, Konstantin von Hammerstein, Christiane Hoffmann, Peter Müller, René Pfister, Maximilian Popp, Tobias Rapp, Christoph Reuter, Alexandra Rojkov, Marcel Rosenbach, Raniah Salloum, Christoph Scheuermann, Fidelius Schmid, Christoph Schult und Wolf Wiedmann-Schmidt
10. Januar 2020, 17:46 Uhr

Iraks Parlament fordert Abzug von US-Truppen Mission Backfire

Der iranische General Qasem Soleimani wollte die USA aus dem Irak vertreiben. Durch seinen Tod wird dieser Wunsch womöglich Wirklichkeit: Das Parlament fordert den Abzug der US-Soldaten. Die Folgen könnten dramatisch sein. Von Raniah Salloum
6. Januar 2020, 20:17 Uhr

Jahr der Entscheidung Das erwarten SPIEGEL-Korrespondenten für 2020

Demokratien unter Druck, das Klima in der Krise - und eine Wahl mit Folgen für die ganze Welt. Acht SPIEGEL-Korrespondenten wagen Prognosen für das Jahr 2020. Von Christian Esch, Jens Glüsing, René Pfister, Raniah Salloum, Britta Sandberg, Fritz Schaap, Jörg Schindler und Bernhard Zand
2. Januar 2020, 12:31 Uhr

Sednaja-Gefängnis Assads schlimmster Folterkerker

Das syrische Militärgefängnis Sednaja ist berüchtigt. Tausende Menschen wurden dort in den vergangenen Jahren getötet. Mehr als 400 ehemalige Inhaftierte haben nun von den Misshandlungen berichtet, die sie dort erlebt haben. Von Raniah Salloum
16. November 2019, 11:09 Uhr