Pfeil nach rechts
Markus Becker Markus Becker

Markus Becker

Jahrgang 1973, stammt aus dem Ruhrgebiet. Studium der Anglistik, Geschichte und Germanistik in Bochum und Newcastle upon Tyne, Magister-Abschluss 1999. Neben dem Studium freie Mitarbeit für Zeitung und Rundfunk, Volontariat bei der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" und der Journalistenschule Ruhr. Ab August 2002 Politik-Redakteur bei SPIEGEL ONLINE, seit September 2003 Ressortleiter Wissenschaft. Seit Juli 2015 Korrespondent in der Redaktionsvertretung Brüssel.

Alle Beiträge

Berlin Peace Summit Can Diplomacy Stop the War in Libya?

In the conflict over Libya, a North African country of considerable strategic importance for Europe, three countries have been setting the agenda with their military: Russia, the United Arab Emirates and Turkey. Does diplomacy still have a chance? By Markus Becker, Christian Esch, Christiane Hoffmann, Frank Hornig, Matthias Gebauer, Mirco Keilberth, Steffen Lüdke, Peter Müller, Maximilian Popp, Mathieu von Rohr, Britta Sandberg, Christoph Schult und Severin Weiland
17. Januar 2020, 19:03 Uhr

The U.S. Versus Iran A Dangerous New Era in the Middle East

By killing top Iranian general Qassem Soleimani, the U.S. has injected even more unpredictability into an already unstable region. Both sides have insisted they don't want war. But the conflict is likely to continue in the shadows. By Markus Becker, Konstantin von Hammerstein, Christiane Hoffmann, Peter Müller, René Pfister, Maximilian Popp, Tobias Rapp, Christoph Reuter, Alexandra Rojkov, Marcel Rosenbach, Raniah Salloum, Christoph Scheuermann, Fidelius Schmid, Christoph Schult und Wolf Wiedmann-Schmidt
10. Januar 2020, 17:46 Uhr

Europa Der Iran-Deal ist kaum zu retten

Die EU müht sich, das Atomabkommen mit Iran trotz Widerstands der USA beizubehalten. Doch die Chancen dafür sind fast gleich null. Das hat nicht nur außenpolitische Gründe. Von Markus Becker, Peter Müller und Christoph Schult , Berlin und Brüssel
10. Januar 2020, 14:55 Uhr