Wolfgang Büchner
Wolfgang Büchner

Wolfgang Büchner

wurde am 23. Juli 1966 in Speyer geboren.

Nach einem politikwissenschaftlichen Studium in Heidelberg und Hamburg arbeitete Wolfgang Büchner ab 1991 als Korrespondent für die Nachrichtenagentur Associated Press und wechselte 1995 zur Reuters AG, wo er zunächst als Redakteur und Reporter in den Ressorts Inland sowie Verteidigungs- und Innenpolitik tätig war. Ab 1998 betreute er den Bereich Finanzen/Märkte im Frankfurter Reuters-Büro, bevor er 1999 zum Leiter Nachrichtenproduktion berufen wurde. Im selben Jahr wechselte er nach Hamburg, um als Chef vom Dienst die "Financial Times Deutschland" mit aufzubauen.

Seit 2001 arbeitete er in leitenden Funktionen für SPIEGEL ONLINE, zunächst als geschäftsführender Redakteur, dann als stellvertretender Chefredakteur. 2008 übernahm er gemeinsam mit Rüdiger Ditz die Chefredaktion der Nachrichten-Website, nachdem Mathias Müller von Blumencron zum Magazin DER SPIEGEL gewechselt war. Im Juli 2009 ging Wolfgang Büchner zur Deutschen Presse-Agentur, zunächst als stellvertretender Chefredakteur, ab Anfang 2010 führte er die größte deutsche Nachrichtenagentur als Chefredakteur.

Wolfgang Büchner war von September 2013 bis zum November 2014 Chefredakteur des SPIEGEL und von SPIEGEL ONLINE.

Alle Beiträge

Seite 1 / 2
Ältere Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.