In Kooperation mit

Job & Karriere

Arbeitsgericht Berlin Ordnungsamtsmitarbeiter liest "Mein Kampf" - Kündigung rechtens

Ein Mitarbeiter eines Berliner Bezirksamts hat während der Arbeit die Originalausgabe von Adolf Hitlers "Mein Kampf" gelesen - ihm wurde dafür gekündigt. Zu Recht, entschied nun das Arbeitsgericht.
Verschiedene Ausgaben von Adolf Hitlers "Mein Kampf" im Institut für Zeitgeschichte in München

Verschiedene Ausgaben von Adolf Hitlers "Mein Kampf" im Institut für Zeitgeschichte in München

Foto: Matthias Balk/ dpa
sun/dpa