Arbeitgeber-Floskeln "Arbeitszeugnissen glaubt niemand mehr"

Weil das Wort "stets" nicht in ihrem Zeugnis stand, zerrte eine Angestellte ihre Chefin vor Gericht - und verlor. Immer wieder gibt es Streit um Zeugnisphrasen. Arbeitsrechtler Jobst-Hubertus Bauer hält das für unnötig und unwürdig.
Warme Worte zum Abschied: Zeugnisse sind oft zu freundlich formuliert

Warme Worte zum Abschied: Zeugnisse sind oft zu freundlich formuliert

Foto: Jens Büttner/ dpa
Zum Autor

So übersetzen Sie Ihr Arbeitszeugnis

Die Floskel Die Beurteilung
"stets zur vollsten Zufriedenheit" sehr gute Leistung
"stets zur vollen Zufriedenheit" gute Leistung
"zur vollen Zufriedenheit" Durchschnittsleistung
"zur Zufriedenheit" unterdurchschnittliche/ ausreichende Leistung
"im Großen und Ganzen zur Zufriedenheit" mangelhafte Leistung
"mit Fleiß und Interesse erbrachte Leistungen" oder "bestrebt/ bemüht, den Aufgaben gerecht zu werden" ungenügende Leistung
Arbeitszeugnis-Quiz
Mehr lesen über
Verwandte Artikel