Urteil des Bundesverfassungsgerichts Berliner Richter und Staatsanwälte verdienten jahrelang zu wenig

In Berlin wurden Richter und Staatsanwälte zwischen 2009 und 2015 zu schlecht bezahlt, urteilt das Bundesverfassungsgericht. Die Gehaltsunterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern sind enorm.
Richter und Staatsanwälte werden nicht bundeseinheitlich bezahlt - das führt immer wieder zu juristischen Auseinandersetzungen

Richter und Staatsanwälte werden nicht bundeseinheitlich bezahlt - das führt immer wieder zu juristischen Auseinandersetzungen

Foto: imago stock&people/ imago images/Stockhoff
flg/dpa/AFP