Berufspendler Stadt, Land, Stress

Wohnen will der Mensch, wo er's heimelig findet. Blöd nur, wenn das Büro ganz woanders ist. Nichts zersägt die Nerven so zuverlässig wie tägliches Pendeln. Fünf Herumtreiber erzählen von Minutenhatz auf dem Kickboard, Stillstand in der Bahn und vergeudeter Lebenszeit im Auto.
Ingenieur Christian Schön optimiert permanent seinen Arbeitsweg

Ingenieur Christian Schön optimiert permanent seinen Arbeitsweg

Foto: Steffen Meyer
Journalistin Almut Steinecke erinnert sich gut an den Tag, als ihr Zug einmal pünktlich war

Journalistin Almut Steinecke erinnert sich gut an den Tag, als ihr Zug einmal pünktlich war

Filmemacher Jürgen Wolf, 45, hat mitgezählt: 41 Tage seines Lebens verbrachte er in Regionalzügen

Filmemacher Jürgen Wolf, 45, hat mitgezählt: 41 Tage seines Lebens verbrachte er in Regionalzügen

Radiomann Dietmar Boettcher-Frech, 62, pendelt seit über 30 Jahren

Radiomann Dietmar Boettcher-Frech, 62, pendelt seit über 30 Jahren

Foto: DEUTSCHLANDRADIO / BETTINA FÜRST-FASTRÉ
Carolin S. sucht nach einem Job ohne Pendeln - und will deshalb ihren Namen nicht nennen

Carolin S. sucht nach einem Job ohne Pendeln - und will deshalb ihren Namen nicht nennen

Foto: Frank Augstein/ ASSOCIATED PRESS