In Kooperation mit

Job & Karriere

Unabhängig vom Geschlecht Alle Crewmitglieder von British Airways dürfen künftig Nagellack und Make-up tragen

Ohrringe, Ketten und Nagellack sind künftig unabhängig vom Geschlecht erlaubt: British Airways hat neue Richtlinien für die Crewmitglieder beschlossen. Auch ihre Pronomen dürfen Mitarbeitende künftig wählen.
Flugzeuge von British Airways: Die Fluggesellschaft wolle ein »inklusiveres Arbeitsumfeld« schaffen

Flugzeuge von British Airways: Die Fluggesellschaft wolle ein »inklusiveres Arbeitsumfeld« schaffen

Foto: HANNAH MCKAY / REUTERS

Crew-Mitglieder der britischen Fluggesellschaft British Airways dürfen künftig Make-up, Nagellack und Accessoires bei der Arbeit tragen – unabhängig von ihrem Geschlecht. »Wir haben die Richtlinien für Haarpflege, Schönheit und Accessoires überarbeitet«, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Auch Dreitagebärte sind künftig erlaubt.

Ein Sprecher der Airline sagte, der Schritt betreffe Frisuren, Schmuck und Schminke. Die Uniformen selbst seien von den Veränderungen nicht betroffen.

»Wir haben gemeinsam mit unseren Mitarbeitern aktualisierte Richtlinien für Körperpflege, Schönheit und Accessoires erarbeitet, die es unseren Kollegen ermöglichen, jeden Tag die beste und authentischste Version ihrer selbst zur Arbeit mitzubringen«, zitiert der »Guardian«  die britische Fluggesellschaft. British Airways fordere seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, »mutig zu sein, stolz zu sein, du selbst zu sein«. Man hoffe, die Richtlinien würden »von allen angenommen, unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, ethnischer Zugehörigkeit, Hintergrund, Kultur, sexueller Identität oder anderem«, zitiert der »Guardian« weiter.

Die neuen Regeln gelten ohne Unterscheidung der Geschlechtszugehörigkeit, wie es in einem erläuternden Heft heißt, das an die Beschäftigten verteilt wurde. Pilotinnen und Piloten sowie Mitglieder des Bordpersonals können unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität eine Handtasche tragen, sich die Fingernägel lackieren oder ihre Haare zum Dutt binden.

Dem Heft zufolge können sich alle die Augen schminken, sollen es aber bei »minimaler« Schminke belassen. Die Fingernägel sollten möglichst nur in einer Farbe lackiert werden.

British Airways orientiert sich mit den neuen Regeln an der Gesellschaft Virgin Atlantic, die Ende September die Vorschrift aufhob, je nach Geschlechtszugehörigkeit eine bestimmte Uniform zu tragen.

Die Gesellschaft des britischen Geschäftsmanns Richard Branson gab zudem Namensschilder aus, auf denen die Angestellten und Passagiere angeben können, mit welchem Pronomen sie angesprochen werden möchten.

ani/AFP

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.