In Kooperation mit

Job & Karriere

Urteil Griff ans Geschlechtsteil führt zur Kündigung

Ein Mann wird gefeuert, weil er einem Kollegen in den Schritt fasst - aus Gehässigkeit, nicht aus Lust. Trotzdem ist das sexuelle Belästigung, stellte das Bundesarbeitsgericht nun klar.
Foto: © Kai Pfaffenbach / Reuters/ REUTERS
mamk/dpa