Richter und Staatsanwälte Verfassungsgericht ordnet faire Bezahlung an

Das Verfassungsgericht hat gesprochen: Die Länder dürfen künftig nicht mehr willkürlich bei den Gehältern von jungen Richtern und Staatsanwälten sparen. Das Urteil hat Signalwirkung auch für andere Staatsdiener.
Richter Herbert Landau, Andreas Voßkuhle, Peter Huber (v.l.): "Grundsätzliche Fragen der Besoldung"

Richter Herbert Landau, Andreas Voßkuhle, Peter Huber (v.l.): "Grundsätzliche Fragen der Besoldung"

Foto: Uli Deck/ dpa