In Kooperation mit

Job & Karriere

Berufe in der Game-Branche "Heute käme ich dafür in die Psychiatrie"

Die Computerspiel-Industie macht weltweit mehr Umsatz als Hollywood - aber wer denkt sich eigentlich aus, dass ein Wackelpudding vor Hackebeilen fliehen muss? Und was treibt ein 3-D-Modeller? Fünf Mitarbeiter der Berliner Game-Schmiede Kunst-Stoff berichten.
Von David Krenz
"Pudding Panic" gewann den Deutschen Computerspielpreis für das "Beste Kinderspiel".

"Pudding Panic" gewann den Deutschen Computerspielpreis für das "Beste Kinderspiel".

Foto: kunst-stoff GmbH
Kunst-Stoff-Gründer und Kreativdirektor Patrick Rau, 36: Kartoffel oder Wackelpudding?

Kunst-Stoff-Gründer und Kreativdirektor Patrick Rau, 36: Kartoffel oder Wackelpudding?

Foto: David Krenz
Grit Schuster, 34, musste noch nie ein Bewerbungsgespräch führen

Grit Schuster, 34, musste noch nie ein Bewerbungsgespräch führen

Foto: David Krenz
Jens Höft, 25, spielte schon als Kind lieber Computer als Fußball

Jens Höft, 25, spielte schon als Kind lieber Computer als Fußball

Foto: David Krenz
Christoph Ender, 37: "Programmieren hat viel mit Talent zu tun"

Christoph Ender, 37: "Programmieren hat viel mit Talent zu tun"

Foto: David Krenz
Maike Coelle, 37, musste ohne Werbebudget klarkommen

Maike Coelle, 37, musste ohne Werbebudget klarkommen

Foto: David Krenz