In Kooperation mit

Job & Karriere

DGB-Umfrage Knapp die Hälfte der Beschäftigten hat Angst vor ihren Vorgesetzten

Die Kommunikation stimmt nicht, Informationen gehen verloren, der Ton ist unangemessen: Viele Mitarbeiter trauen sich nicht, offen mit ihrem Chef zu reden, wenn es nicht läuft.

Wenn Angestellte Probleme mit Kollegen, Vorgesetzten oder im Betrieb haben, trauen sich viele nicht, diese offen zur Sprache zu bringen. Knapp die Hälfte aller Mitarbeiter (44 Prozent) hat Angst davor, Schwierigkeiten bei den Chefs oder der Geschäftsführung anzusprechen. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes  (DGB), die dem SPIEGEL exklusiv vorliegt.

Bei Mitarbeitern, die 55 Jahre und älter sind, liegt der Anteil derjenigen, die Angst haben, sogar bei 52 Prozent. Bei jüngeren Beschäftigen nimmt knapp jeder Dritte (30 Prozent) ein angstbesetztes Betriebsklima wahr.

DGB-Umfrage zum Betriebsklima

Auch die Größe eines Unternehmens spielt hierbei eine Rolle. Kleinbetriebe mit weniger als 20 Beschäftigten werden hinsichtlich des Betriebsklimas etwas positiver bewertet als mittlere und größere Unternehmen. Allerdings hat auch hier rund jeder Dritte (34 Prozent) Angst davor, seine Meinung offen zu sagen.

Wenn Beschäftigte sich nicht trauen, Probleme anzusprechen, dann denken sie eher darüber nach, ihren Arbeitgeber zu wechseln. Etwa jeder Zehnte überlegt in so einem Fall, das Unternehmen zu verlassen.

Zu wenig Wertschätzung

Die DGB-Umfrage ergab auch, dass jeder Dritte Beschäftigte (32 Prozent) das Gefühl hat, zu wenig vom Chef wertgeschätzt zu werden. Je anspruchsvoller indes die ausgeübte Tätigkeit ist, desto häufiger berichten Beschäftigte davon, von ihren Vorgesetzten wertgeschätzt zu werden. Bei Mitarbeitern, die hochkomplexe Tätigkeiten ausführen, liegt der Anteil bei 77 Prozent, bei Beschäftigen, die Hilfstätigkeiten ausüben, beträgt er 56 Prozent.

Kollegen unterstützen sich untereinander laut der Umfrage allerdings oft: 85 Prozent der Befragten geben an, dass ihnen ihre Kollegen in hohem Maße helfen. In den Unternehmen, in denen Kollegialität gefördert wird, berichten 94 Prozent der Befragten von Hilfen durch Kollegen. Dort, wo es diese Förderung nicht gibt, sind es nur 70 Prozent.

kha
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.