In Kooperation mit

Job & Karriere

Nach Diskriminierungs-Hinweis Personalberater muss an Firma zahlen

Wir wollen keine Frau - ein klarer Fall von Diskriminierung. Von diesem Absagegrund erzählte ein Personalberater der Bewerberin, sie erhielt 8500 Euro von der Firma. Das verblüffende Ende vor Gericht: Jetzt muss der Headhunter Schadensersatz zahlen.
Zum Schreien: "Keine Frau auf dieser Position"

Zum Schreien: "Keine Frau auf dieser Position"

Foto: Corbis
Geschlecht, Alter, Herkunft: Verbotene Formulierungen in Stellenausschreibungen
Foto: Corbis
Fotostrecke

Geschlecht, Alter, Herkunft: Verbotene Formulierungen in Stellenausschreibungen

jol