In Kooperation mit

Job & Karriere

Festes Einstiegsgehalt Du willst mehr Geld? Dann geh woanders hin!

Wer am lautesten krakeelt, bekommt das meiste Geld? Das muss anders laufen, meint Reddit-Chefin Ellen Pao. Ihre Firma und andere US-Unternehmen zahlen jetzt allen Neueinsteigern das Gleiche - Schluss mit dem Gehaltspoker.
Reddit-Chefin Pao: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Reddit-Chefin Pao: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Foto: © Robert Galbraith / Reuters/ REUTERS

Dass Forderungen nach einer Gehaltserhöhung ziemlich in die Hose gehen können, hat Mary Beth Brown am eigenen Leib erfahren. Als die Assistentin von Tesla-Chef Elon Musks um eine Gehaltserhöhung bat, verordnete er ihr eine mehrwöchige Auszeit. Und als sie zurückkam, feuerte er sie.

Frauen tun sich in der Regel bei Gehaltsverhandlungen deutlich schwerer als Männer, das haben zahlreiche Studien erwiesen. So kamen Harvard-Forscher 2007 zu dem Schluss, dass Männer nicht nur viermal häufiger beim Gehalt pokern als Frauen. Sie kommen mit ihren Forderungen auch öfter durch. 

Um hier mehr Gleichheit zu schaffen, gehen einige US-Unternehmen nun unkonventionelle Wege: Entweder treten Bewerberinnen und Bewerber den Posten zum angebotenen Gehalt an - oder sie lassen es.

Kein Poker. Kein Gezerre. Eine Entscheidung: ja oder nein.

Eines der Tech-Unternehmen, die mit dieser Politik aktuell Schlagzeilen machen, ist die Social-News-Seite Reddit. An deren Spitze steht die Ex-Kleiner-Perkins-Managerin Ellen Pao: jene Frau, die mit einem Prozess gegen ihren früheren Arbeitgeber US-Arbeitsrechtsgeschichte geschrieben hat. Pao hatte der Wagniskapitalfirma unter anderem vorgeworfen, sie bei Beförderungen übergangen zu haben, und 16 Millionen Dollar Schadenersatz gefordert. Ihre Diskriminierungsklage wurde abgewiesen; Pao geht allerdings in Berufung beim Obersten Gericht in San Francisco.

"Menschen, die dasselbe leisten, sollten auch gleich bezahlt werden", begründet Pao im "Wall Street Journal"  die Entscheidung für das neue Bezahlungsmodell bei Reddit. Schlechte Verhandler dürften nicht mit einem geringeren Gehalt bestraft werden. Neueinsteiger können bei der Onlineplattform zwischen zwei Gehaltstypen wählen: eines mit einem höheren Grundgehalt und eines mit einem höheren Gewinnanteil.

Auch beim amerikanischen Online-Bildungsanbieter Magoosh, der Vorbereitungen für Sprachtests wie TOEFL oder GMAT vertreibt, haben neue Mitarbeiter keinen Verhandlungsspielraum mehr. Bislang habe er 30 Bewerbern einen Job ohne verhandelbares Gehalt angeboten, sagte Mangoosh-Chef Bhavin Parikh der US-Zeitung. 28 hätten angenommen.

Der Shoppingclub Jet.com, mit einem geschätzten Marktwert von mehr als 400 Millionen Dollar eines der wertvollsten E-Commerce-Start-ups, setzt ebenfalls auf transparente Bezahlung. Mit zehn klar abgegrenzten Gehaltsstufen stelle man sicher, dass auch Mitarbeiter, die weniger lautstark aufträten, fair behandelt würden, so Jet.com-Gründer Marc Lore. Wenn ein Mitarbeiter mit einem Konkurrenzangebot um mehr Geld pokern wolle, verabschiede man sich in der Regel von ihm: "Wir ziehen nicht gleich."

"Wir schauen, was der Job wert ist, nicht die Person"

Selbst bei Google, einem Unternehmen, das für seinen Kampf um die besten Köpfe bekannt ist, kann man sich mit dem unverhandelbaren Gehalt anfreunden. "Wir schauen uns an, was der Job wert ist, nicht die Person", zitiert das "Wall Street Journal" den obersten Google-Personalverantwortlichen Lazlo Bock.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - das ist auch der Grundsatz der deutschen Tarifverträge. Trotzdem gibt es Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern: Frauen gelangen seltener in gut bezahlte Positionen. Linda Babcock von der Carnegie-Mellon-Universität befürchtet sogar, dass das Ganze für Frauen nach hinten losgehen könnte: "Frauen werden sich an die Regeln halten, Männer werden weiter versuchen zu verhandeln. Und wenn sie Erfolg haben, werden die Gehaltsunterschiede noch größer."

Microsoft-Recruiterin Amy Ala sieht noch einen weiteren Nachteil: Bewerber würden so um das schöne Gefühl gebracht, sie hätten im Gehaltspoker gewonnen.

Pao selbst hält sich bei ihrem PR-trächtigen Gehaltsexperiment indes eine Hintertür offen. Sollte Reddit es mit dem neuen Ansatz nicht schaffen, Top-Talente zu rekrutieren, will sie ihren Ansatz noch einmal überdenken.

mihec/vet
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.