Mein Leben als Headhunter "Mütter sind praktisch nicht vermittelbar"

Auf Partys wird er als "Drücker" bezeichnet, der Menschen zum Jobwechsel drängt: Hier erzählt ein Headhunter, wie seine Arbeit wirklich aussieht - und wer für ihn ein schwieriger Bewerber ist.
Ein Headhunter muss seine Kunden gut kennen - sowohl die Firmen als auch die Bewerber (Symbolbild)

Ein Headhunter muss seine Kunden gut kennen - sowohl die Firmen als auch die Bewerber (Symbolbild)

Eric Audras/ Getty Images/Onoky
Fotostrecke

Das anonyme Jobprotokoll: So sieht der Alltag wirklich aus

Mein Leben als Investmentbanker: "So viel Geld tut jungen Menschen nicht gut"
� Ki Price / Reuters/ REUTERS