In Kooperation mit

Job & Karriere

Kunst ohne Brot: Arbeiten, um den Beruf zu finanzieren
Foto: Andreas Hartmann
Fotostrecke

Kunst ohne Brot: Arbeiten, um den Beruf zu finanzieren

Jobbende Künstler Morgens ins Sägewerk, abends auf die Bühne

Sie stehen auf der Bühne, singen, verlegen Bücher - und nebenher tragen sie Post aus oder stapeln Paletten. Kreative Leistung wird gern gesehen, aber kaum belohnt. Drei Künstler erzählen, wie sie über die Runden kommen.
Von Mara Pfeiffer
Berliner Medienprekariat: Wie sexy ist Armut?
Foto: A3397 Gero Breloer/ dpa
Fotostrecke

Berliner Medienprekariat: Wie sexy ist Armut?

Foto: Christian Kuhlmann