In Kooperation mit dem

Job & Karriere

Manager-Magazin

Auswanderer in Dänemark "Wollen Sie nicht lieber segeln gehen?"

Dänemark gilt als Schlaraffenland für Arbeitnehmer: Bezahlung, Arbeitszeiten und Kinderbetreuung sind top. Einen Arbeitsplatz zu finden, ist für Ausländer aber nicht mehr ganz einfach. Vier Deutsche haben es geschafft - und berichten vom beruflichen Neustart in Kopenhagen.
Nyhavn Canal in Kopenhagen: Alles nicht so einfach, wie man denken könnte

Nyhavn Canal in Kopenhagen: Alles nicht so einfach, wie man denken könnte

Foto: REUTERS
Nina Grunows, 39, hat ihr Büro dort, wo ihr Handy und ihr iPad gerade sind

Nina Grunows, 39, hat ihr Büro dort, wo ihr Handy und ihr iPad gerade sind

Foto: Marie-Charlotte Maas
Carsten Franke, 45, will Kopenhagen so schnell nicht mehr verlassen

Carsten Franke, 45, will Kopenhagen so schnell nicht mehr verlassen

Foto: Marie-Charlotte Maas
Sabine Rademacher, 52, kam mit ihrem Lebensgefährten nach Kopenhagen

Sabine Rademacher, 52, kam mit ihrem Lebensgefährten nach Kopenhagen

Foto: Marie-Charlotte Maas
Katrin Herholdt, 38, Business-Dänisch ist noch nicht fließend, die Dänen stört das aber nicht.

Katrin Herholdt, 38, Business-Dänisch ist noch nicht fließend, die Dänen stört das aber nicht.

Foto: Marie-Charlotte Maas