Arbeitsrecht Kiffen in der Freizeit führt zur Kündigung

Wer auf der Arbeit gern mal zum Joint greift, fliegt raus - das versteht sich von selbst. Aber auch mit Drogenkonsum außerhalb der Arbeitszeit riskiert man den Job, wie nun ein Gericht entschieden hat. Und zwar dann, wenn die Sicherheit gefährdet ist.
Kiffer: Der Arbeitgeber muss sicher sein können, dass keine Gefahr besteht

Kiffer: Der Arbeitgeber muss sicher sein können, dass keine Gefahr besteht

Foto: ddp
Arbeitsrechts-Urteile: Abgemahnt, gefeuert, geklagt
Foto: Corbis
Fotostrecke

Arbeitsrechts-Urteile: Abgemahnt, gefeuert, geklagt

mamk/dpa