SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

07. März 2017, 06:18 Uhr

Konferenzräume

So schön könnten Meetings sein

Konzernangestellte verbringen im Schnitt 200 Arbeitsstunden pro Jahr in Besprechungen. Viel Zeit, um weiße Wände anzustarren. Dabei muss Ödnis im Meeting gar nicht sein. Sehen Sie selbst.

Es ist mal wieder Konferenz: Die Kollegen quetschen sich an einen langen Tisch, der fast den ganzen Raum ausfüllt. Wer noch einen Stuhl ergattert, hat Glück. Wer nicht, lehnt an der Wand. Jetzt heißt es Bauch einziehen, damit der nicht über die Stuhllehne des Vordermanns hängt - Bürotristesse eben.

Das muss doch aber nicht sein. Warum nicht im Kaminzimmer arbeiten, auf der Dachterrasse oder gleich in Wohnzimmer-Atmosphäre? Dass sich die Arbeitsumgebung auf die Leistung der Mitarbeiter auswirkt, gilt mittlerweile als wissenschaftlich erwiesen. Psychologen der Universität Hohenheim und Bauphysiker der Universität Stuttgart haben in Experimenten herausgefunden, dass farbige Akzente und dämmriges Licht im Raum die Kreativität fördern.

Einige Firmen setzen bereits auf innovativen "Workspace". Die Konferenzräume von Google in London sind beispielsweise geplüscht bis unter die Decke in beruhigendem Grün. Gepolsterte Bankreihen sind angeordnet wie in der Sauna.

Wie sieht es denn bei Ihnen aus? Arbeiten Sie noch, oder leben Sie schon? Tagen Sie im Loft mit Wohnzimmeratmosphäre oder in so trister Umgebung wie die Freebrough Academy in Großbritannien?

Schicken Sie uns doch einfach ein Foto Ihres Konferenzraumes an diese E-Mail-Adresse.

(Mit einer Einsendung erklären Sie sich mit einer anonymen Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE und sämtlichen anderen Medien der SPIEGEL-Gruppe einverstanden.)

koe

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung