In Kooperation mit

Job & Karriere

Porsche-Chef Müller "Top-Talente erkennt man nicht im Bewerbungsgespräch"

Matthias Müller hat Werkzeugmacher gelernt und seinen Berufsweg für ein Studium unterbrochen. Geschadet hat ihm sein Zickzack-Kurs nicht: Heute ist er Chef von Porsche. Im Interview sagt er, wie er junge Talente zu Karriere-Schlenkern ermutigt - und warum er eine Frauenquote ablehnt.
Matthias Müller: Von Volkswagen an die Porsche-Spitze geschickt

Matthias Müller: Von Volkswagen an die Porsche-Spitze geschickt

Foto: Volkswagen/ picture alliance / dpa