In Kooperation mit

Job & Karriere

Pressesprecher-Rausschmisse Verpeilt, verplant, verquatscht

Mal sind sie der Sündenbock, mal leisten sie sich Entgleisungen: Wenn Pressesprecher echte oder vermeintliche Fehler begehen, werden sie schnell entsorgt. Eine Auswahl.
Daniel Abbou ist seit Montag freigestellt und nicht mehr Sprecher des Pannenflughafens BER

Daniel Abbou ist seit Montag freigestellt und nicht mehr Sprecher des Pannenflughafens BER

Foto: Michael Kappeler/ dpa

Das war zu viel Klartext: Als er von "versenkten Milliarden" sprach und davon, dass "zu viel verbockt" worden und etliches "scheiße gelaufen" sei, wurde BER-Pressesprecher Daniel Abbou am Montag von seinen Aufgaben entbunden. Ganz offensichtlich war seine Kommunikationsstrategie der maximalen Ehrlichkeit nicht mit der Geschäftsführung des Pannenflughafens abgestimmt - oder aber Abbou wollte seinen Rausschmiss gezielt provozieren.

Doch der - jetzt ehemalige - Sprecher der Berliner Flughafengesellschaft ist nicht der erste PR-Profi, der kurzfristig seinen Posten als Pressesprecher räumen musste. Mal gingen sie als Sündenböcke, mal als tragische Gestalten, mal mit höchst skurrilen Begründungen.

Hier ist die Galerie der Pressesprecher-Entlassungen vom DFB bis zur AfD, vom Bundespräsidenten bis zu Paris Hilton.

Fotostrecke

Pressesprecher-Rausschmisse: Verpeilt, verplant, verquatscht

Foto: Ethan Miller/ AFP