Psychisch Kranke Neuer Job dank Neurose

Psychosen, Panikattacken, Depressionen: So kann man nicht arbeiten. Aber statt für immer arbeitslos zu sein, schaffen es Betroffene, ihre psychische Erkrankung als Vorteil zu begreifen - und schulen um. Ihre Zweitkarriere machen sie dann bei Sozialdiensten oder als Traumatherapeuten.
Von Saskia Balke
Gute Nachricht: Psychische Störungen können auch eine Berufsqualifikation sein

Gute Nachricht: Psychische Störungen können auch eine Berufsqualifikation sein

Foto: DB Jan Dube/ picture-alliance/ dpa
Katastrophe Arbeitslosigkeit: Burnout nach Kündigung
Foto: Frank May/ picture alliance / dpa
Fotostrecke

Katastrophe Arbeitslosigkeit: Burnout nach Kündigung

Krankschreibungen: Deshalb bleiben die DAK-Versicherten zu Hause
Foto: SPIEGEL ONLINE
Fotostrecke

Krankschreibungen: Deshalb bleiben die DAK-Versicherten zu Hause

Mehr lesen über