In Kooperation mit dem

Job & Karriere

Manager-Magazin

Rauswurf eines Rechtsextremen Revolutionsaufruf rechtfertigt Kündigung

Ein Karlsruher Angestellter der Oberfinanzdirektion wurde entlassen, nachdem er einen Newsletter-Aufruf zum gewaltsamen Umsturz gestreut hatte. Jetzt urteilte das Bundesarbeitsgericht: Staatsfeindliche Umtriebe können zur Kündigung führen - die reine Mitgliedschaft in der NPD aber noch nicht.
Neonazis (in Halle, November 2011): Staatsdiener dürfen nicht den Staat bekämpfen

Neonazis (in Halle, November 2011): Staatsdiener dürfen nicht den Staat bekämpfen

Foto: Jens Wolf/ picture-alliance/ dpa
jol