In Kooperation mit

Job & Karriere

Übersetzungshilfe Was Bewerber schreiben - und Personaler verstehen

Attention - Interest - Desire - Action: Nach der alten Werbeformel sollte ein Anschreiben den Personalchef vom Bewerber überzeugen. Tatsächlich herrscht meist Argwohn - Irritation - Depression - Abwehr. Bewerbungsberater Gerhard Winkler weiß warum. Beide Seiten sprechen verschiedene Sprachen.
Kommunikation: Sender, Empfänger, einfach so? Nicht im Bewerbungsbrief!

Kommunikation: Sender, Empfänger, einfach so? Nicht im Bewerbungsbrief!

Foto: Corbis

Kennen Sie das AIDA-Modell? Es beschreibt, was eine Werbebotschaft nach und nach in uns auslöst. Die Werber und Bewerber schlüsseln die vier AIDA-Phasen so auf: Attention - Interest - Desire - Action. Ist doch auch so mit den Kaufanreizen: Sie werden gefangen und dann langen Sie zu.

Was geht aber im Kopf eines Jobanbieters vor, wenn ihn Ihre Bewerberbotschaft erreicht und dann doch nicht ganz aida-isiert? Wenn Ihr perfektes Anschreiben, das Sie persönlich, nur für ihn, aus so vielen guten Vorlagen geremixt haben, floppt?

Das ganze ist ein Kommunikationsproblem, das entsteht, weil Personaler einen so anderen Erfahrungshorizont haben. Deshalb definieren sie die Stufen einfach anders. AIDA bedeutet bei ihnen: Argwohn - Irritation - Depression - Abwehr.

Wie man im Recruitment Ihr Anschreiben versteht, das kann ich Ihnen als Personaler-Versteher verraten. Am einfachsten in der folgenden Tabelle.

WINKLERS ÜBERSETZUNGSHILFE

Was Bewerber schreiben Was Personaler verstehen
Hiermit bewerbe ich mich Hier stehe ich und kann nicht anders
mit großem Interesse vom Fallberater getrieben
perfekte Stelle ich träume gern
ist eine interessante Herausforderung ist ein Strohhalm
suche neue berufliche Herausforderung ...Bewerber hat die alte Herausforderung totgekriegt
besitze ich folgende Kenntnisse ...geordnet in der Reihenfolge ihrer Irrelevanz
umfangreiche Kenntnisse totes Wissen
Affinität zu Sprachen dicht an Deutsch
können Sie erwarten ...nicht wirklich
meine sichere Beherrschung des Internets Master of the Universe
meine sichere Beherrschung der englischen Sprache Master of the Crash Course
beschäftige mich gern mit Menschen halte gern andere auf
ich bin es gewohnt wurde für Routineaufgaben eingesetzt
ich bin es gewöhnt hab's schon mal gemacht
können Sie bei mir voraussetzen ...vor allem, da es sich von selbst versteht
ich verfüge über ein hohes Maß an in der Stellenofferte stand etwas von
stimmen in wesentlichen Punkten überein Übereinstimmungen sind zufälliger Natur
als Generalistin ...kann ich von allem ein bisschen nichts
seit nunmehr 25 Jahren Garantie abgelaufen
mein tiefgehendes Wissen ...ist sozusagen verschüttet
selbständig in Teams zu arbeiten gemeinsam allein zu handeln
meine gute Teamfähigkeit kann nichts, dies aber gut mit anderen
meine ausgeprägte Kundenorientierung schwatzhaft
meine ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit ...hat beim Anschreiben nicht geholfen
lag zwar nicht im ... Bereich, jedoch ...kann man es ja mal probieren
fühle mich der Aufgabe gut gewachsen bin gefühlt kompetent
bin den Stellenanforderungen gewachsen hoffe auf Wachstumsschub
leider ...hilft Bedauern im Anschreiben nichts
ich denke ...also bin ich der Falsche
fasziniert mich bin kindlich
begeistert mich bin anspruchslos
finde ich spannend halte Arbeitsplatz für Tatort
selbstverständlich ...spreche ich Banales mit Nachdruck aus
liegt mir am Herzen Vorsicht, Gefahr durch auslaufendes Herzblut!
ich hoffe wider besseres Wissen
bin überzeugt wage zu hoffen
ich bin mir sicher nehme einfach mal an
Sie gewinnen mit mir ...das große Trostlos?
breit gefächertes Interesse unfokussiert
würde mich freuen, wenn ...Sie sich meiner erbarmen
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.