Urteil in Stuttgart Zahnarzt darf keine erfundenen Bewertungen verbreiten

Weil er einen Konkurrenten im Netz schlecht bewertet haben soll, stand ein Zahnarzt in Stuttgart vor Gericht. Er kassierte eine einstweilige Verfügung - und lenkte am Ende ein, ohne Schuld zugeben zu wollen.
Patientin beim Zahnarzt (Archivbild)

Patientin beim Zahnarzt (Archivbild)

Patrick Pleul/ dpa
him/dpa