US-Bewerbung Immer schön hartnäckig bleiben

Nachhaken gilt nicht als nervig, und in den Lebenslauf gehört nicht der Familienstand - wer sich bei einem US-amerikanischen Unternehmen bewirbt, kann leicht über ein paar kulturelle Unterschiede stolpern. Die wichtigsten im Überblick.
Von Sebastian Moll
"Uncle Sam" als Nussknacker: Wer sich auf dem US-Arbeitsmarkt durchbeißen will, sollte mit einer guten Bewerbung beginnen

"Uncle Sam" als Nussknacker: Wer sich auf dem US-Arbeitsmarkt durchbeißen will, sollte mit einer guten Bewerbung beginnen

Holger Hollemann/ dpa
Arbeitsnomaden: Wie man in den USA an einen Job kommt
Katharina Finke

Fotostrecke

Arbeitsnomaden: Wie man in den USA an einen Job kommt

Deutsche auf Glückssuche: New York? New York!
Mark Lennihan/ AP

Fotostrecke

Deutsche auf Glückssuche: New York? New York!

Bewerben in den USA: Amerika, trotzdem
AP

Fotostrecke

Bewerben in den USA: Amerika, trotzdem

Mehr lesen über