In Kooperation mit

Job & Karriere

Alkoholkonsum App soll Absturz auf Weihnachtsfeier verhindern

Zu schnell zu viel Alkohol: Im Kollegenkreis gibt es immer jemanden, der bei der Weihnachtsfeier das rechte Maß nicht kennt. Eine App zeigt nun an, wann Trinkpausen ratsam sind.

Die Chefin lässt einen springen, die Stimmung ist gelöst und die Unterhaltungen angeregt: In der perfektesten aller Welten sollte das alles sein, was Sie über Ihre Firmenweihnachtsfeier zu berichten wissen - die Realität sieht oft ganz anders aus.

Softwareentwickler in Norwegen haben nun eine App programmiert, die Abhilfe schafft gegen übermäßigen Alkoholkonsum: Das Programm gibt Bescheid, wann eine Alkoholpause fällig ist oder man lieber nach Hause gehen sollte. Die App "Drikkevett" wird von der nationalen Drogenhilfe-Hotline  beworben und ist bisher nur für iOS verfügbar.

Mit der App könne der Nutzer leicht angetrunken und gut gestimmt feiern, ohne die Kontrolle zu verlieren, sagten die Entwickler der Nachrichtenagentur NTB. Die Norweger nennen diesen Zustand "lykkepromille" - übersetzt etwa "Glückspromille".

In der App geben Nutzer den Angaben zufolge ein, wie viel Promille sie an einem Abend maximal erreichen wollen. Mit Angaben zu Geschlecht und Körpergewicht rechnet das Programm nach jedem Getränk - das man ebenfalls erfassen muss - die Promillezahl aus und gibt an, was man noch trinken darf.

Jeder zehnte Norweger hatte in einer Umfrage angegeben, wegen zu viel Alkohol schon einmal Probleme an der Arbeitsstelle gehabt zu haben. Die App-Entwickler betonten, es gehe gerade nicht darum, komplett auf Alkohol zu verzichten. "Aber es ist besser, das Handy warnt dich vor deinem Zustand, als dass dein Chef das tut."

sun/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.