Qualmen am Arbeitsplatz Als Rauchen noch cool war

Heute ist Welt-Nichtrauchertag. Anlass genug, sich mal kurz an Rauchschwaden und überquellende Aschenbecher im Büro zu erinnern. Aber es war nicht alles schlecht damals. Sehen Sie selbst.


Früher gehörten Zigaretten einfach dazu. Immer. Überall. Gefühlt rauchte fast jeder - und wer sich über den Tabakqualm der Kollegen im Büro beschwerte, galt als Spielverderber. Der füllige Fabrikdirektor war ohne dicke Zigarre kaum denkbar und wenn seine Sekretärin mondän wirken wollte, rauchte sie sehr, sehr dünne Zigaretten. Ungesund? Nein, wirklich! Auf den Schreck erst mal einen Cognac aus der Schreibtischschublade.

Heute läuft der CEO Marathon und seine Assistentin geht in der Mittagspause zum Pilates. Rauchen ist in Bürogebäuden höchstens noch in abgelegenen, stinkenden Kabuffs mit abgeschabten Ledersofas aus der Zeit des übergewichtigen Fabrikdirektors erlaubt. Viele Süchtige müssen gleich ganz vor die Tür - selbst bei Kälte und Regen. Da träumt manch einer von früher.

Werfen Sie hier mal einen Blick zurück in unbekümmerte Zeiten.

Fotostrecke

3  Bilder
Damals im Büro: Das war dufte!

ler



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.