Zur Ausgabe
Artikel 93 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kino in Kürze »1:1«

aus DER SPIEGEL 19/2007

spielt in Dänemark, wo der Streit um die Mohammed-Karikaturen seinen Anfang nahm - und doch erzählt Regisseurin Annette K. Olesen eine universelle Geschichte über Stolz und Vorurteile. Schauplatz ist eine Siedlung in Kopenhagen, einst ein Vorzeigeprojekt, mittlerweile auf dem Weg zum Ghetto. Die junge Dänin Mie (Joy Petersen) und der Palästinenser Shadi (Mohammed-Ali Bakier) gefallen sich als multikulturelles Traumpaar des Viertels, bis Mies Bruder ins Koma geprügelt wird. Schon brennt die Luft zwischen Dänen und muslimischen Einwanderern. Bis der Fall gelöst ist, durchlebt der Zuschauer ein kitschfreies Moraldrama.

Zur Ausgabe
Artikel 93 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.