Schriftsteller 232 Autorinnen gründen PEN Berlin

Nach dem Zerwürfnis um den ehemaligen Präsidenten Deniz Yücel steckt die Schriftstellervereinigung PEN in ihrer schwersten Krise. Jetzt wollen namhafte Autoren und Autorinnen einen neuen PEN ins Leben rufen: den PEN Berlin.
Ist auch beim PEN Berlin dabei: Ex-PEN-Präsident Deniz Yücel

Ist auch beim PEN Berlin dabei: Ex-PEN-Präsident Deniz Yücel

Foto: Martin Schutt / dpa

232 namhafte Autorinnen und Autoren um Deniz Yücel gründen den neuen Verein PEN Berlin, das wurde in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Dort heißt es: »Wir wollen einen neuen PEN. Einen zeitgemäßen und diversen PEN, in dem sich auf Deutsch schreibende oder in Deutschland lebende Schriftsteller:innen und Übersetzer:innen aller literarischen und publizistischen Genres zusammenfinden.

Einen PEN von und für Kolleg:innen, die sich für Meinungsfreiheit und einen offenen Diskurs einsetzen, ohne Präsident:innen und andere Titel, mit einem paritätischen Board an der Spitze.«

Der ehemalige Präsident des PEN-Zentrums Deniz Yücel sei die »treibende« und »einigende« Kraft bei der Konstituierung, die am Freitag im Berliner Literaturhaus stattfinden soll, berichtet die »FAZ«.

Demnach hätten sich in den vergangenen Wochen 20 Autorinnen gesammelt, die über Pfingsten weitere Anhänger gewonnen hätten. Dreizehn von ihnen, etwa Eva Menasse und Herbert Wiesner, seien offiziell noch Mitglieder des »alten PEN«.

Yücel hatte dort nach diversen Streitigkeiten nur knapp ein Abwahlverfahren überstanden und die Vereinigung anschließend verlassen. Daraufhin war das gesamte PEN-Präsidium zurückgetreten. Ein umfassender interner Mailverkehr wurde geleakt und offenbarte das ganze Ausmaß der Streitigkeiten. Es ging um Mobbingvorwürfe, den Führungsstil, Beleidigungen sowie den allgemeinen Umgangston.

Das »zweite deutsche PEN Zentrum« stehe für »Meinungsfreiheit, offenen Diskurs, Diversität, Solidarität«, schreibt Autorin Jasmin Schreiber auf Twitter. Auch sie gehört zu den Autorinnen des neuen PEN. Unterschrieben haben unter anderem auch Lucy Fricke, Diedrich Diederichsen, Ursula Krechel, Christian Kracht und Thea Dorn.

nga
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.