Zur Ausgabe
Artikel 53 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Adorno-Nachlaß in Frankfurt

*
aus DER SPIEGEL 2/1985

Jan Philipp Reemtsma, Hamburger Millionen-Erbe, Philologe und Förderer von Wissenschaft und Kultur, finanziert ein Theodor W. Adorno-Archiv in Frankfurt, das den literarischen Nachlaß des 1969 verstorbenen Philosophen archivieren und veröffentlichen soll. Mit dem von Rolf Tiedemann - einem Adorno-Schüler - geleiteten Archiv, das als selbständige Einrichtung der Frankfurter Stadt- und Universitätsbibliothek angeschlossen werden soll, sind die Nachlässe der wichtigsten Vertreter der Frankfurter Schule an einem Ort vereinigt. Bereits vor sieben Wochen hatte der SPIEGEL berichtet, daß die Archive von Max Horkheimer und Herbert Marcuse in der Frankfurter Bibliothek verwahrt werden, und die Hoffnung ausgedrückt, daß der Nachlaß Adornos eines Tages hinzukomme. Reemtsma hat schnell reagiert. Geplant ist zunächst eine Ausgabe von Fragmenten und Vorlesungen, später sollen auch Adornos philosophische Tagebücher und Briefe veröffentlicht werden.

Zur Ausgabe
Artikel 53 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.