Zur Ausgabe
Artikel 58 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Auf falscher Fährte

aus DER SPIEGEL 32/1990

Detektiv Dobbs jagt einen Bigamisten. Doch weil er den falschen Mann verfolgt, wird er seinerseits gejagt, nicht nur vom eifersüchtigen Liebhaber seiner Auftraggeberin, sondern auch von der attraktiven Detektivin Stella. Die hat sich neben der Pistole auch mit einem »Handbuch der Liebe« gewappnet. Am Ende finden sich die zwei Schnüffler. Und Regisseur Alan Rudolph, ansonsten ein Spezialist für die Wirrungen des Gefühls, hat sich trotz eines hoffnungsvoll heimtückischen Auftakts bei seinem Puzzle verkalkuliert. »Die Liebe eines Detektivs« ist ein eher biederes Geduldsspiel - nicht zuletzt, weil Rudolph diesmal auf seinen bewährten Schauspielerclan verzichtete und Elizabeth Perkins und Tom Berenger, bei aller Liebe, mit Geraldine Chaplin und Keith Carradine nicht konkurrieren können.

Zur Ausgabe
Artikel 58 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel